VW Arteon: erste Preise Der Preis für das Upgrade

Bestellstart erster Versionen des VW Arteon.

VW nennt zum Bestsellstart seines neuen Flaggschiffs die Preise der ersten Versionen des neuen Arteon. Der Vorverkauf startet mit den beiden stärksten Motorisierungen.

VW Arteon erste Preise

Zuerst kann man den Arteon mit dem 280 PS starken 2.0 TSI und dem 240 PS starken TDI bestellen. Beide Varianten kommen serienmäßig mit Allradantrieb und Doppelkupplungsgetriebe. Im Arteon-Benziner steckt auch schon das neue 7-Gang DSG mit im Ölbad laufenden Kupplungen, das ich im VW Golf GTD schon ausprobieren konnte . Der Passat mit dem gleichen Motor vertraut noch auf das 6-Gang DSG.

Die Preise:

VW Arteon 2.0 TSI Elegance 49.325 Euro / R-Line 51.600 Euro
VW Arteon 2.0 TDI Elegance 49.900 Euro / R-Line 52.175 Euro

VW Arteon erste Preise

Zum Vergleich: Eine Passat Limousine kostet als Highline mit dem stärksten Zweiliter-TDI ab 46.250 Euro. Die Ausstattung entspricht in weiten Teilen dem Arteon Elegance, der Passat rollt ab Werk aber auf 17 Zoll – Alufelgen, den Arteon stellt VW auf 18 Zöller. Rechnen wir die beim Passat dazu ergibt sich ein Aufpreis für den Arteon von 2.425 Euro. Preislich günstiger wird das noch nicht bestellbare Arteon-Basismodell werden, bei dem man sich wohl an der Comfortline-Ausstattung des Passat orientieren kann.

Beim Passat liegt der Preisabstand zwischen dem 280 PS-Benziner und dem stärksten Diesel übrigens bei 425 Euro, beim Arteon ist er mit 575 Euro etwas höher. Einzelne Extras wie z.B. das Head-up Display (bei beiden mit Spiegelung der Daten auf ein Kunststoffscheibe, 565 Euro) kosten aber in beiden Baureihen gleich viel.

Recht eingeschränkt ist die Farbwahl zum Hochlauf der Arteon-Produktion. Neben zwei Weißtönen (beide gegen Aufpreis) gibt es Schwarzmetallic, Silber und das mit dem Golf-Facelift eingeführte Kurkumagelb. Die einzige Serienfarbe ist Uranograu.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller