VW ID. Space Vizzion Variant-e

UPDATE: Ende 2021 bringt VW einen elektrischen Kombi.

UPDATE: Dieser Artikel erschien erstmals am 7.11.2019 und wurde jetzt mit neuen Fotos und Informationen aktualisiert.

Noch bevor die ersten Exemplare des ID.3 im kommenden Jahr zu den Händlern und Kunden rollen, zeigt VW auf der Los Angeles Auto Show (22. November bis 1. Dezember 2019) die siebte Studie der ID-Familie auf Basis des MEB (Modularer Elektro-Baukasten). Auch dieses Mal bleibt es nicht beim reinen Schaulaufen, der VW ID. Space Vizzion nimmt ein konkretes Serienmodell vorweg.

Es handelt sich um die Kombiversion des ID. Vizzion. Das Konzept für eine elektrisch angetriebene große Limousine stand auf dem Genfer Salon im März 2018. Die PR-Texter von VW wollen, dass der ID. Space Vizzion „ein völlig neues, rein elektrisches Fahrzeugsegment“ definiert, und „die aerodynamischen Eigenschaften eines Gran Turismo mit den großzügigen Raumverhältnissen eines SUV verbindet“. Aber das lässt sich auch vom guten alten Passat Variant sagen.

Ausblick auf die Serie

Also: Schön, dass es auch im Elektro-Zeitalter den klassischen Kombi geben soll und wird. Interessant, dass VW die entsprechende Studie in den USA vorstellt, wo außer dem Subaru Outback kaum Kombis gekauft werden.

Vom autonomen Fahren wie bei der ID. Vizzion spricht VW beim Variant, Entschuldigung beim Space Vizzion, nicht mehr. Dafür werden im Innenraum konsequent nachhaltige Rohstoffe, darunter auch ein Kunstleder mit Reststoffen aus der Apfelsaftproduktion, verwendet. Silberner Lack ersetzt Chrom. In der Mitte thront ein 15,6 Zoll großes Infotainmentdisplay. Alle relevanten Informationen für den Fahrer werden über ein großes AR-Head-up-Display angezeigt.

590 Kilometer Reichweite

VW ID Space Vizzion

Im Fahrzeugboden des VW ID. Space Vizzion steckt eine 82 kWh große Lithium-Ionen-Batterie, die für eine Reichweite von 590 Kilometern nach WLTP-Norm sorgen soll. Zwei Elektromotoren leisten maximal 250 kW (340 PS) und treiben alle vier Räder an. In 5,4 Sekunden soll der Kombi aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen. Die Luft kann zwischen den Scheinwerfern über die Motorhaube strömen, auch am Dachspoiler zeigt die Studie eine ausgefeilte Aerodynamik. Der cW-Wert soll bei 0,24 liegen.

Ende 2021 soll die Serienversion des VW ID. Space Vizzion vorgestellt und in adaptierten Versionen für Nordamerika, China und Europa auf den Markt kommen.

Die alte Welt im Video: Der VW Passat Variant TDI

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller