DFSK Fengon 500 2021 Preiswert oder billig?

Mit dem DFSK Fengon 500 steht ein kompaktes SUV für unter 16.000 Euro am Start. Was kann der Preisbrecher?



Der deutsche Importeur Indimo Automotive erweitert das Modellprogramm der chinesischen Marke DFSK. Nach dem Glory 580 und dem Fengon 5 steht mit dem Fengon 7 nicht nur ein großes SUV am Start. Als neues Einstiegsmodell holt Indimo außerdem das kompakte SUV-Modell Fengon 500 nach Europa.

Der DFSK Fengon 500 im Video

Fleißige Leser von AUTONOTIZEN werden sich beim Betrachten der Fotos wundern. Gibt es dieses Auto nicht schon, auch bei uns? Das ist teilweise richtig. Als Seres 3 mit Elektroantrieb ist die Karosserieform schon bekannt, jetzt kommt das Grundmodell mit Benzinmotor und eigenem Namen hinterher.

Im Gegensatz zur geschlossenen Frontmaske des Seres 3 trägt der Verbrenner einen großen Kühlergrill zur Schau. Etwas verloren wirken die Räder mit 16 Zoll großen Leichtmetallfelgen in der voluminösen Karosserie.

Konkurrenz zu Dacia Duster und Co.

Auch das Interieur ähnelt dem Elektro-Bruder. Einfache Kunststoffe zeigen jedoch auf den ersten Blick, dass der Fengon 500 lieber praktisch als schick sein möchte. Im Testwagen, der noch nicht die für den deutschen Markt finale Spezifikation hatte, fehlt noch ein Multifunktionslenkrad. Außerdem soll das Radio beim Verkaufsstart auch RDS-Informationen verarbeiten können, aktuell können nur Frequenzen gesucht und angezeigt werden.

Mit einer Karosserielänge von 4,39 Metern sortiert sich der DFSK Fengon knapp oberhalb der „City-SUV-Klasse“ ein, konkurriert also mit teils etablierten Modellen wie dem Dacia Duster, Nissan Juke, Hyundai Kona und Bayon. Punkten will das Auto aus China vor allem mit seinem Preis.

15.995 Euro kostet der DFSK Fengon 500. Dafür bekommt man einen 85 kW / 115 PS starken 1,5-Liter-Benziner, der an ein manuelles Fünfganggetriebe gekoppelt ist. Die Serienausstattung umfasst Klimaanlage, Rückfahrkamera und Kunstlederbezüge. Nur zwei Lautsprecher und fehlende LED-Scheinwerfer zeigen aber, dass auch in China bei der Kalkulation günstiger Preise der Rotstift diktiert.

Mit dem Dreh des Zündschlüssels beginnt die Probefahrt im Budget-SUV. Die Leistungsausbeute des Vierzylinders reicht für die meisten Alltagssituationen voll und ganz aus. Vibrationen werden nicht in den Innenraum weitergegeben. Bei mittleren und hohen Drehzahlen wird der Motor aber recht laut. Schon lange Strecken auf der Landstraße im fünften Gang mindern den Akustikkomfort für Fahrer und Passagiere. Ein sechster Gang könnte helfen, das Drehzahlniveau zu senken. Auch der Verbrauch dürfte profitieren: Über neun Liter je 100 Kilometer laut Bordcomputer sind für ein Fahrzeug dieser Größe zu viel.

Mehr Komfort mit CVT

DFSK Fengon 500 Test Fahrbericht Video Review 2021

Wenn man durch die Vorwärtsgänge des Fünfganggetriebes rührt, fallen starke Leistungsabfälle auf, was das Fahren unharmonisch erscheinen lässt. Auch die Lenkung könnte eine Feinabstimmung gebrauchen. Sie wirkt beim Ansteuern einer Kurve erst gefühllos und indirekt, bevor der Fengon 500 beinahe einen Haken schlägt.

Zum direkten Vergleich haben wir auch einen DFSK Fengon 500 mit optionalem CVT-Getriebe ausprobiert. Die stufenlose Automatik passt mit ihrem entspannten Charakter besser zum Auto als das Schaltgetriebe. Die 1.785 Euro Aufpreis, die das CVT-Modell mit Lederlenkrad, Geschwindigkeitsregelanlage und roten Zierleisten mehr kostet, sollte man sich gönnen.

Es gibt aber noch mehr Positives zu berichten. Der DFSK Fengon 500 bietet viel Platz und komfortables Mobiliar in beiden Reihen. Die Verarbeitung wirkt routiniert, auch auf schlechten Straßen kackt oder knistert nichts. Das Fahrwerk ist komfortabel, einzig auf Querfugen reagiert es manchmal recht unbeholfen.

DFSK Fengon 500 Test Fahrbericht Video Review 2021

Arg große Lücken zeigt die Liste der Sicherheitsausstattung. Seitenairbags gibt es nicht, auch Assistenzsysteme zum Halten der Spur oder zur Warnung vor einer Kollision sind im DFSK Fengon nicht enthalten. Angesichts dieser Ausstattungsdefizite wird der der DFSK Fengon 500 im hart umkämpften Markt der kleinen SUV nicht leicht haben. Ein Dacia Duster Comfort mit 130 PS starkem Benziner kostet, vergleichbar ausgestattet, mit 16.790 Euro nur 800 Euro mehr als der Fengon 500

Fazit

DFSK Fengon 500 Test Fahrbericht Video Review 2021

Ein kompaktes SUV mit ausreichend Leistung und viel Platz für unter 16.000 Euro. Das klingt nach einem Schnäppchen-Auto. Bei näherer Betrachtung zeigt der DFSK Fengon 500 aber Defizite bei der Sicherheitsausstattung und fehlenden Feinschliff bei Schaltung und Lenkung. Das optionale CVT-Getriebe passt besser zum Gesamtpaket.

Technische Daten

DFSK Fengon 500

Hubraum 1,5 Liter
Anzahl und Bauform Zylinder 4 in Reihe
Maximale Leistung kW / PS 85 kW / 115 PS
Getriebe Fünfgang-Schaltgetriebe / CVT-Automatik
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h
Norm-Verbrauch auf 100km 7,3 Liter
Verbrauch real auf 100km 9,3 Liter (lt. Bordcomputer)
Reifenmarke und –format des Testwagens ChaoYang Radial RP76 205/65 R16
Leergewicht 1,695 kg
Anhängelast (gebremst) 1.200 kg
Länge / Breite / Höhe 4.385 / 1.850 / 1.645 mm
Grundpreis 15.995 Euro / 17.780 Euro
Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Bernd Conrad
#}