DS Aero Sport Lounge Die Zeit nach dem SUV-Boom?

DS Automobiles zeigt auf dem Genfer Salon ein großes Elektroauto für die lange Reise.



Der französische PSA-Konzern scheint es mit seiner Premiummarke DS Automobiles durchaus ernst zu meinen. Als einziges Label der Gruppe stellt DS auf dem Genfer Salon (5.-15.03.2020) aus und zeigt gleich zwei Premieren.

Neben der Limousine DS9 ziehen die Franzosen auch das Tuch von der Studie DS Aero Sport Lounge. Sie folgt im Grundkonzept dem Byton M-Byte und der Studie von Faraday Future. Als großes Reiseauto mit hoher Sitzposition und steilem Heckabschluss haben die DS-Studie und ihre Mitwirker das Zeug dazu, das Ende des SUV-Booms einzuläuten.

Fünf Meter langes Elektroauto

Fünf Meter ist der DS Aero Sport Lounge lang, er steht auf mächtigen 23-Zoll-Rädern. Das Format muss für die Unterbringung der großen 110 kWh Batterie sein. Sie ermöglicht, dem Hersteller zufolge, eine Reichweite von 650 Kilometern. 500 kW (680 PS) soll der Elektroantrieb leisten, für die Beschleunigung auf 100 km/h gibt DS Automobiles den Wert von 2,8 Sekunden an.

Anstelle eines Kühlergrills zeigt die Front ein Display, auf dem das Markenlogo und der Name DS Automobiles leuchten. Dahinter stecken Sensoren für die Fahrassistenten. Schmale LED-Scheinwerfer und darunter liegende Flächen mit Tagfahrlichtsignaturen sollen einen ersten Hinweis auf das DS-Design der Zukunft geben.

Im Interieur, kommen nachhaltige Materialien zum Einsatz. Sogar Stroh soll als Rohstoff soweit verarbeitet sein, dass es haltbar und wasserfest als Teil der Sitzlehnen fungiert. Die Sitzbezüge bestehen aus Baumwollsatin, in den Türverkleidungen findet sich geflochtene Mikrofaser.

Neues Innenraumkonzept

DS Aero Sport Lounge 2020

Die Anzeigen für Informationen und Entertainment werden nicht nur auf klassischen Displays dargestellt, sondern können auch auf weitere Oberflächen im Innenraum projiziert werden. Das Head-up-Display arbeitet mit Augmented Reality für die Spiegelung von Hinweisen auf die Straße.
Auch eine Gestensteuerung ist an Bord. Kleine Lautsprecher nutzen Ultraschallwellen als Feedback für damit gegebene Befehle. Und wer mag, spricht Iris an. So heißt die künstliche Intelligenz für die Sprachsteuerung im DS Aero Sport Lounge.

Konkrete Pläne für eine Serienfertigung der Studie DS Aero Sport Lounge gibt es nicht. Das Konzept des großen Reiseautos dürfte aber schon bald den Trend zu immer größeren SUV ablösen.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}