Ford Elektro-Strategie in Europa Ford wird zur Elektro-Marke

2023 geht in Köln der erste Elektro-Ford auf MEB-Basis in Produktion. 2030 will die Marke nur noch Elektro-PKW verkaufen.



Ford hat angekündigt, in Europa ab 2030 nur noch rein elektrische Fahrzeuge im PKW-Angebot zu haben. Bei den Nutzfahrzeugen sollen 75 Prozent aller Autos dann elektrisch unterwegs sein. Vier Jahre zuvor, 2026, soll es keine Baureihe mit „mindestens einer batterie-elektrischen oder Plug-in Hybrid-Variante“ geben.

Am Standort Köln investiert der Autohersteller eine Milliarde US-Dollar (aktuell circa 830 Millionen Euro) in ein „Electrification Center“. Hier sollen Elektroautos für den europäischen Markt entwickelt und gebaut werden.

Elektroauto startet 2023 in Köln

Ford Elektroauto Strategie

2023 soll in Köln das erste neue Elektroautos in Produktion gehen. Dabei soll es sich um ein Volumenmodell handeln, das also einen niedrigeren Preis hat als der US-Import Ford Mustang Mach E. Er kostet ab 46.900 Euro. Die technische Grundlage des neuen Modells ist der MEB (Modularer Elektro-Baukasten) von Volkswagen, den Ford im Rahmen eines Lizenzabkommens nutzen wird. Ford plant mit einer Produktion von 600.000 Autos über den Produktlebenszyklus (sieben bis acht Jahre).

Gut möglich, dass die Produktion des Kleinwagens Ford Fiesta 2023 mittelfristig zugunsten des neuen Elektroautos in Köln eingestellt wird. Vorerst soll er dort parallel vom Band laufen. Erstes europäisches Ford-Modell als Plug-in Hybrid ist der Ford Kuga. Aufgrund von Problemen mit der Traktionsbatterie mussten die Auslieferungen kurz nach Marktstart Anfang 2020 gestoppt werden. Erste gegen Ende des Jahres kam der Kuga Plug-in Hybrid auf die Straße.

Voll- und Plug-in Hybride

Ford Elektroauto Strategie

Außerdem verkauft Ford den aus den USA importierten Explorer bei uns als Plug-in Hybrid. Auch der Ford Tourneo Custom Plug-in Hybrid verfügt über einen elektrifizierten Antrieb mit externer Lademöglichkeit.

Der Ford Mondeo ist als Vollhybrid zu haben, ebenso der Kuga. Dessen Antriebsstrang mit 190 PS Systemleistung wurde jetzt auch für die Vans S-Max und Galaxy vorgestellt. In den kleinen und kompakten Baureihen Fiesta und Focus beschränkt sich Ford aktuell auf Mildhybride bei den Benzinern.

Im Video: Ford Kuga Plug-in Hybrid

Teile das!
Text: Bernd Conrad
#}