Hyundai Tucson Preise 2021 Das kostet die Neuauflage

Der neue Hyundai Tucson kostet ab 26.124,37 Euro. Die Varianten und Motoren im Überblick.



Die ersten Vorführwagen des neuen Hyundai Tucson stehen bei den Händlern, AUTONOTIZEN hat bereits den ersten Fahrbericht des Tucson Hybrid veröffentlicht. Zum Marktstart stehen jetzt auch die Preise und Ausstattungsvarianten fest.

Alle Tucson-Motoren im Überblick

Hyundai Tucson Preis Vergleich Versionen Motoren 2021

Den neuen Hyundai Tucson gibt es mit folgenden Motorisierungen:

1.6 T-GDI-Benziner, 150 PS mit Schaltgetriebe 150 PS (für Pure und Select)
1.6 T-GDI Benziner, 48V-Mildhybrid mit 150 oder 180 PS mit iMT-Schaltgetriebe oder DCT
1.6 CRDI-Diesel, 115 PS mit Schaltgetriebe
1.6 CRDI-Diesel, 48V-Mildhybrid mit 136 PS und DCT
1.6 T-GDI Hybrid, 230 PS Systemleistung und Sechsgang-Automatik

Den 180 PS-Benziner, den Diesel mit 136 PS und das Hybrid-Modell gibt es optional mit Allradantrieb (1.949,58 Euro Aufpreis). Beim Benziner ist das Allradmodell an das DCT-Doppelkupplungsgetriebe zwangsgekoppelt, den Fronttriebler gibt es mit iMT, der manuellen Schaltung mit elektronisch gesteuerter Kupplung .

Tucson Pure ab 26.124 Euro

Hyundai Tucson Preis Vergleich Versionen Motoren 2021

Das Basismodell Hyundai Tucson Pure kostet mit 150 PS ab 26.124,37 Euro. Die Auswahl ist hier sehr eingeschränkt. Den Tucson Pure gibt es nur mit dem Basisbenziner und nur in der Lackierung Pure Red.

17-Zoll-Leichtmetallfelgen, LED-Tagfahrlicht, ein 8-Zoll-Touchscreen, Rückfahrkamera, Geschwindigkeitsregelanlage und manuelle Klimaanlage sind serienmäßig an Bord. Ebenso die Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitsassistent, Spurfolgefunktion mit Spurhalteassistent und die automatische Fernlichtabblendung.

Mehr Auswahl ab Select

Hyundai Tucson Preis Vergleich Versionen Motoren 2021

Mehr Auswahl gibt es beim Hyundai Tucson Select, der mit 150 PS ab 28.756,30 Euro kostet. Für ihn sind dann alle Motorisierungen mit Ausnahme des 180 PS-Benziners mit Allrad und DCT lieferbar. Für die 2.631,93 Euro Aufpreis im Vergleich zum Tucson Pure fährt mehr Ausstattung mit:
Digitale Instrumente sind auf einem 10,25 Zoll-Display versammelt, dazu kommen Einparkhilfe hinten, Regensensor, Zweizonen-Klimaautomatik, fernentriegelbare Lehnen der Rücksitzbank, Lederlenkrad und -schaltknauf sowie ein höhenverstellbarer Fahrersitz.

Den Tucson Trend gibt es ab 32.655,46 Euro, dann als Mildhybrid-Benziner mit 150 PS. Sein Aufpreis gegenüber dem Tucson Select beträgt 2.924,37 Euro. Im Gegenzug bringt er zusätzlich u.a. die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Ambientebeleuchtung in 64 Farben, Heizung für Vordersitze und Lenkrad, Einparkhilfe vorne, 10,25-Zoll-Infotainmentdisplay mit Navigation und Bluelink-Telematiksystem sowie eine Ablageschale zum induktiven Laden des Smartphones mit.

Die höchste Ausstattungslinie heißt Hyundai Tucson Prime. Sie steht ab 37.042,02 Euro (150 PS, Mildhybrid-Benziner) in der Preisliste, kotet also 4.386,56 Euro mehr als der Tucson Trend. Was bekommt man dafür extra? Zum Beispiel 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Lederausstattung mit elektrisch verstellbaren und belüftbaren Vordersitzen, Sitzheizung auch hinten, ein Krell-Soundsystem, eine Dreizonen-Klimaautomatik, Sonnenrollos im Fond und den Totwinkelwarner. Die Kameras mit Anzeige der Bilder aus dem toten Winkel kosten als Teil des Assistenz-Pakets aber auch hier Aufpreis.

Der neue Autobahnassistent, der Geschwindigkeit, Abstand und Spur hält sowie Tempolimits übernimmt, ist optional nur für das Topmodell Tucson Prime erhältlich, er kostet 146,22 Euro Aufpreis.

Der Vorgänger im Preis-Vergleich

Hyundai Tucson Preis Vergleich Versionen Motoren 2021

Mit dem Modellwechsel wurde der Hyundai Tuscon im Vergleich zum Vorgänger etwas teurer. Das bisherige Select-Modell ist mit dem neuen Pure vergleichbar. Mit einem 132 PS starken Saugbenziner kostete die Basis zuletzt 24.204,03 Euro, also 1.920,34 Euro weniger.

2021 starten weitere Versionen des neuen Hyundai Tucson. Die sportliche Ausstattungsvariante N Line wurde bereits angekündigt, ebenso ein Plug-in Hybrid mit 265 PS Systemleistung. Er hat, wie der jetzt schon erhältliche Hybrid, den 180 PS starken Benziner unter der Haube, bekommt aber einen stärkeren Elektromotor und eine 13,4 kWh große Batterie.

Im Video: Hyundai Tucson Hybrid (ab 25.11.2020, 18:00h)

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Bernd Conrad