Lexus LC Modelljahr 2020 Blick auf Details

Selten, teuer und jetzt überarbeitet: der Lexus LC bekommt für 2020 sanften Feinschliff.



Der Lexus LC ist ein seltener Gast auf unseren Straßen. Toyotas Edelmarke verzeichnete im vergangenen Jahr 3.587 Neuzulassungen, der LC wird vom KBA dabei innerhalb der Modellpalette unter „sonstige“ gelistet. Mit dem großen japanischen Coupé kann man sich also ein höchst exklusives Auto in die Garage oder vor die Kanzlei stellen.

Änderungen am Fahrwerk

Für das Modelljahr 2020 haben die Ingenieure den Lexus LC sanft überarbeitet. Modifikationen am Fahrwerk, u.a. mit leichteren Stabilisatoren und unteren Lenkern aus Aluminium, sollen die ungefederten Massen des LC um knapp zehn Kilogramm senken. Dazu zählen auch gewichtsoptimierte 21-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Die adaptiven Dämpfer wurden mit längerem Hub vorne und einer verbesserten Steifigkeit überarbeitet, die Federung soll jetzt sanfter wirken. Ein aktiver Kurvenassistent bremst die kurveninneren Räder entsprechend der Querbeschleunigung ab, was für mehr Kontrolle hinter dem Lenkrad sorgen soll. Diese Funktion nutzt die VSC (Lexus-Sprech für ESP).

Der Lexus LC 500 mit einem 464 PS starken V8-Saugmotor erhält ein überarbeitetes 10-Gang-Automatikgetriebe. Auch der LC 500h mit Hybridsystem ist weiterhin lieferbar. Er kombiniert einen 4,5 Liter großen V6-Benziner mit Elektrounterstützung, die Systemleistung liegt bei 359 PS. Anders als bei den schwächeren Vollhybriden von Toyota und Lexus kommt hier kein CVT-Getriebe, sondern eine Vierstufenautomatik zum Einsatz. Im manuellen Modus werden zehn virtuelle Gangstufen simuliert.

In das Infotainmentsystem mit 10,3 Zoll großem Display ziehen endlich Apple CarPlay und Android Auto ein, es bleibt aber bei der Bedienung über einen Cursor.

Über 100.000 Euro teuer

Ob sich die Preise für den Lexus LC mit der Überarbeitung ändern, ist noch nicht bekannt. Das Coupé startet aktuell in der Basisversion bei 101.400 Euro. V8 und Hybrid sind preisgleich. Später im Jahr wird auch das Lexus LC Cabriolet bei uns auf den Markt kommen.

Im Video: Der Lexus ES 300h

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}