Mazda3 und CX-30 Skyactiv-G Jetzt auch mit 150 PS

Mazda bringt die Kompaktmodelle in einer neuen Leistungsstufe. 28 PS mehr kosten 1.000 Euro Aufpreis.



Mazda erweitert das Motorenangebot für den kompakten Mazda3 und das darauf aufbauende SUV-Modell Mazda CX-30. Die Leistungslücke zwischen dem Skyacitv-G mit 122 PS und dem Skyactiv-X mit 180 PS wird durch eine 150 PS starke Variante des zwei Liter großen Benziners (Skyactiv-G) geschlossen.

Preise ab 24.790 Euro

Eine angepasste Motorsteuerung, die ab einer Drehzahl von 4.000 U/min das Drehmoment erhöht, sorgt für den PS-Zuwachs des Saugmotors. Bei genau dieser Drehzahl erreichen beide Varianten ihr maximales Drehmoment von 213 Nm, darüber fällt die Kurve beim stärkeren Modell aber weniger stark ab. Auch mit 150 PS arbeitet der Skyactiv-G mit einem Mildhybrid-System, aber weiterhin ohne 48V-Technik. Auch eine Zylinderabschaltung soll beim Spritsparen helfen.

Der Schritt von 122 auf 150 PS muss von den Kunden mit 1.000 Euro extra bezahlt werden. Der Mazda3 Skyactiv-G 150 kostet ab 24.790 Euro (122 PS 23.790 Euro), der entsprechende CX-30 ab 25.790 (24.790) Euro.

Die Fahrleistungen verbessern sich leicht, wie am Beispiel des Mazda3 zu erkennen ist. Die Höchstgeschwindigkeit steigt von 197 auf 206 km/h, der Wert für die Beschleunigung sinkt von 10,4 auf 9,1 Sekunden (Werte für Versionen mit Schaltgetriebe). Am Benzinverbrauch soll sich nichts ändern, laut WLTP-Norm liegt er bei 5,1 Litern.

Im Video: Der Mazda CX-30 Skyactiv-G 122

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Bernd Conrad
#}