Mazda CX-5 Modelljahr 2020 Basis mit Zylinderabschaltung

Der Mazda CX-5 bekommt mit dem Modelljahr 2020 ein kleines Update, die Preise steigen.



Der Mazda CX-5 ist und bleibt für den japanischen Hersteller eine Erfolgsgeschichte. Seit dem Start der ersten Generation im Jahr 2011 wurden weltweit fast 2,9 Millionen Einheiten des SUV abgesetzt. Auch bei uns ist der CX-5 ein Bestseller.

Damit ist so bleibt, frischt Mazda das Modellprogramm regelmäßig auf. Jetzt startet – aus den bekannten Gründen leicht verspätet – das Modelljahr 2020 des Mazda CX-5, die ersten Autos stehen bereits bei den Händlern.

Was ändert sich beim CX-5?

Was sind die Neuerungen? Die finden sich vor allem im Innenraum. Das Display des serienmäßigen Mazda-Connect-Systems wächst auf acht Zoll in der Diagonale. Die Bedienung erfolgt weiterhin über den bekannten Dreh-Drück-Steller auf der Mittelkonsole. Bei stehendem Fahrzeug kann der Monitor auch als Touchscreen verwendet werden. Das neuere Infotainmentsystem aus den Modellen Mazda3 und Mazda CX-30 gibt es im CX-5 auch weiterhin nicht.

Die Sitze wurden verbessert und sollen eine ergonomischere Position für Fahrer und Beifahrer bieten. Alle Passagiere können sich über eine verstärkte Geräuschdämmung, erreicht durch einen neuen Dachhimmel und einen dynamischen Dämpfer im Lenksystem, freuen. Modelle mit Sechsgang-Automatik haben ab sofort Schaltpaddels am Lenkrad.

Beide Benziner – der Zweiliter mit 165 PS und der 2,5-Liter-Motor mit 194 PS - sowie die beiden Leistungsstufen des 2,2-Liter-Diesels mit 150 und 184 PS sind wahlweise mit manueller Schaltung oder Automatikgetriebe zu haben. Neu beim Basisbenziner mit manuellem Getriebe ist eine Zylinderabschaltung, wie es sie auch im größeren Topbenziner schon gibt. Mazda erwartet eine Verbrauchsersparnis von 0,4 Litern auf 100 Kilometer nach WLTP-Norm.

Die Preise steigen

Mazda CX-5 Modelljahr 2020 Polymetal Grau Sitze

Als neue Lackoption kommt die Sonderfarbe Polymetal Grau ins Angebot, die erstmals am Sondermodell Mazda CX-5 Edition 100 gezeigt wurde.

Die Preise für den Mazda CX-5 steigen im Modelljahr 2020 leicht an. Das Basismodell Prime-Line mit dem Skyactiv-G 165 kostet ab 26.603 Euro. Bisher waren für das gleiche Modell 26.310 Euro zu berappen. Topmodell ist der CX-5 Skyactiv-D 184 Sports-Line für 42.394 Euro (bisher mit 19% 41.127 Euro). Alle Preise berücksichtigen die auf 16 Prozent reduzierte Mehrwertsteuer.

Kompakter Bruder im Video: Mazda CX-30

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}