Polestar-Modelle bis 2024 Neue Nummern

Polestat zeigt einen Ausblick auf die gesamte Modellpalette bis 2024.



Die Zeiten für Erlkönig-Fotografen und Designer, die Skizzen zukünftiger Modelle an Automedien verkaufen, werden noch härter. Als neuer Trend scheint sich die frühe bildliche Präsentation kommender Modelle durchzusetzen. Nachdem die spanische Volkswagen-Tochter Cupra kürzlich im Rahmen einer Präsentation fast alle neuen Modelle bis 2025 gezeigt hat (ein viertüriges Mittelklasse-Modell, das auch kommen soll, wurde der Presse noch nicht vorgeführt) gezeigt hat, ist jetzt die Elektroautomarke Polestar an der Reihe.

Erste Blicke auf Polestar 3, 4 und 5

Ein erstes Foto des neuen SUV-Modells Polestar 3 wurde schon vor einigen Tagen veröffentlicht. Jetzt folgt ein Ausblick auf das gesamte Modellprogramm der Marke im Jahr 2024. Dabei kann man nicht nur einen ersten Blick auf das Heck des Polestar 3, der in China und auch in den USA gebaut werden wird, werfen, sondern auch auf das des großen GT-Reiseautos Polestar 5. Dazwischen parkt, noch unter dem Tuch versteckt, der Polestar 4. Bei ihm wird es sich um die SUV-Coupé-Version des Polestar 3 handeln.

Den Ausblick auf die neuen Modelle garniert Polestar mit Informationen zum Verkaufserfolg des Polestar 2. Für ihn wird ein Zuwachs der Bestellungen in den ersten Monaten des Jahres 2022 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 290 Prozent berichtet, über 32.000 Bestellungen sollen seit Jahresbeginn eingegangen sein. Zahlen wie diese sind wichtig, um das Unternehmen vor dem geplanten Börsengang zu stärken.

Prototyp in Goodwood

Der Polestar 3, der sich die technische Basis mit dem ebenfalls elektrischen Nachfolger des Volvo XC90 teilt, soll im Oktober 2022 seine Premiere feiern. 2023 folgt der Polestar 4. Der chronischen Nummernfolge entspricht die Markteinführung des Polestar 5 dann 2024, also im Anschluss an das SUV-Coupé. Ein Prototyp des „Fünfer“ soll Ende Juni im Rahmen des „Goodwood Festival of Speed“ auf der Strecke zu sehen sein.

Im Video: (Fast) alle neuen Cupra bis 2025

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller (6), Bernd Conrad (1)
#}