Skoda Elektroauto-Studie in Shanghai Studienreise nach China

Im April gibt es eine Studie des ersten Skoda-Elektroautos zu sehen.

Skoda wird auf der Messe Auto Shanghai (21.-28. April 2017) die Studie des ersten voll elektrischen Autos der Tschechen vorstellen.

Skoda Elektro-Studie in Shanghai

Entwicklungsvorstand Christian Strube hat das in einem Interview mit der britischen Zeitschrift Autocar bestätigt. „Das Auto ist gerade im Design Studio und wird für Shanghai im April fertig sein. Es ist unsere Vorstellung eines Fahrzeuges auf der MEB-Plattform, wird mit Technik vollgepackt und sehr emotional sein.“ Angesichts der aktuellen Markttrends dürfte es sich dabei, wenig verwunderlich, um ein SUV-Konzept handeln. Gewiss im Format des Kodiaq, der auch in China für Skoda eine sehr wichtige Rolle spielen wird.

MEB steht für „Modularer Elektro-Baukasten“ und ist das Rückgrat der kommenden Elektroautos des Volkswagen-Konzerns, steckt auch unter dem VW I.D. und I.D. Buzz. Das Skoda-Elektroauto wird wohl ein SUV sein. Vorher kommt wie berichtet im Jahr 2019 der Superb Plug-in Hybrid auf den Markt, der sich die Technik mit dem VW Passat GTE teilen wird. Das der erste Elektro-Tscheche dürfte dann 2020 zu haben sein. Zumindest in China, dem mittlerweile größten Einzelmarkt für Skoda.

Mit einem kleinen Augenwinkern darf ich nochmal darauf hinweisen, dass es ja schon einen elektrischen Skoda gibt , der über vor allem urbane Straßen fährt.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller