Toyota Corolla Trek Kombi für Trekies

Toyota bringt den Corolla Trek mit Offroad-Look.



Toyota folgt mit dem neuen Corolla dem Trend zum rustikaler auftretenden Kombi mit Offroad-Attributen. Auf Basis des Touring Sports bringen die Japaner des Toyota Corolla Trek, der unter anderem gegen den Ford Focus Active antreten soll. Den Zusatznamen entleiht sich der Corolla Trek vom Fahrradhersteller Trek. Als Teamfahrzeug wird eine Flotte der Toyota aktuell beim „La Vuelta“ Radrennen eingesetzt, womit die neue Ausstattungslinie ihre Premiere feiert.

Zwei Zentimeter mehr Bodenfreiheit, Anbauteile an den Seitenschwellern und Schürzen sowie schwarze Radläufe geben dem Toyota Corolla Trek ein anderes Auftreten als dem bekannten Touring Sports. Allradantrieb gibt es für den höhergelegten Kombi aber nicht.

17-Zoll-Leichtmetallfelgen, LED-Scheinwerfer mit Fernlichtassistent sowie Interieureinlagen in Holzoptik und zweifarbige Sitzbezüge gehören zur Serienausstattung. Radfahrer voraus erkennt die Frontüberwachung mit Notbremsassistent. Die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage kann das Auto auch bis zum Stillstand abbremsen und wieder anfahren.

Unter der Motorhaube stehen die bekannten Corolla-Motoren bereit: Ein 1,2 Liter-Turbobenziner mit 116 PS sowie die beiden Hybride als 1,8 mit 122 und als 2,0 mit 180 PS Gesamtleistung. Preise für den Corolla Trek nennt Toyota noch nicht. Der Touring Sports startet aktuell in der Basis bei 22.190 Euro.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}