Toyota Yaris Cross 2024 Feinschliff und mehr Leistung

Der Toyota Yaris Cross ist 2024 nach dem Update auch als 130 PS starker Hybrid zu haben.



Der Toyota Yaris Cross, der SUV-Bruder des in Frankreich gebauten Kleinwagens, bekommt im Modelljahr 2024 ein Update. Optisch bleibt der Fünftürer – bis auf ein erweitertes Lackangebot - unverändert, dafür gibt es Neuigkeiten unter dem Blechkleid.

Hybrid mit 130 PS

In den höheren Ausstattungslinien, darunter auch der Yaris Cross GR Sport im Sportdress, steht künftig der Hybrid 130 genannte Antriebsstrang mit einer Systemleistung von 97 kW / 132 PS zur Verfügung. Der bekannte Teilzeit-Elektriker mit 85 kW / 115 PS firmiert fortan unter der Bezeichnung Hybrid 115.

Ein stärkerer Elektromotor steigert das Drehmoment beim Hybrid 130 im Vergleich zum 115er-Modell von 141 auf 185 Newtonmeter. Der 1,5 Liter große Benziner leistet unverändert 68 kW / 92 PS. Beide Varianten erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 170 km/h. Das Upgrade bei der Leistung verkürzt die Dauer der Beschleunigung von null auf 100 km/h um eine halbe Sekunde auf 10,7 bzw. 11,3 Sekunden (Front- bzw. Allradantrieb). Der Normverbrauch liegt mit 4,5 bis 5,4 Litern auf 100 Kilometer nur knapp über dem Hybrid 115.

Digitaler und ruhiger

Toyota Yaris Cross Facelift 2024

Unabhängig von der Leistung wird der Innenraum des Toyota Yaris Cross leiser. Neue Dämpfer, mehr Dämmaterial und ein Resonator sollen für weniger hörbare Motorgeräusche sorgen. Umgebungsgeräusche werden mit einer dickeren Verglasung an der Windschutzscheibe und in den Türen besser gedämmt.
Hinter dem Lenkad blickt man auf neue Digital-Instrumente. Das Display misst je nach Ausstattungslinie sieben oder 12,3 Zoll in der Bildschirmdiagonale.

Außerdem gibt es zwei Ausbaustufen des Infotainment-Touschreens mit neun oder 10,5 Zoll. Die Sprachsteuerung hört auf den Zuruf „Hey, Toyota“. Dank Online-Anbindung kann das Navigationssystem Echtzeit-Verkehrsdaten für die Routenführung nutzen. Apple CarPlay und Android Auto lassen die Smartphone-Integration auch ohne Kabelverbindung zu.

Auch die Fahrassistenz wurde überarbeitet. Kamera und Radarsensorik erhalten eine größere Reichweite, womit die Systeme sensibler gesteuert werden können. Der neue proaktive Fahrassistenz erhöht den Komfort bei niedrigem Tempo. Kurven werden erkannt und die Lenkkraftunterstützung entsprechend adaptiert. Nicht nur der Fahrer, sondern auch die Passagiere sollen sich über neue Polsterstoffe im Innenraum freuen.

Preise für den überarbeiteten Toyota Yaris Cross werden noch nicht genannt. Das aktuelle Modell mit 115 PS starkem Hybridantrieb kostet (Stand November 2023) ab 25.340 Euro, mit Allradantrieb in der höheren Ausstattungslinie Cross Adventure ab 35.120 Euro.

Im Video Toyota Yaris Cross

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller