VW Golf GTI TCR Für Wochenendfahrer

Eine VW-Tochter verkauft den Golf GTI mit bis zu 350 PS.

Ein VW Golf GTI ist Ihnen mit seinen 230 PS (245 PS als GTI Performance) zu schwach auf der Brust? Ein Golf R mit 310 Pferdchen auch nicht genug? VW hätte da noch etwas.

VW Golf GTI TCR

Voraussetzung für den mit bis zu 350 PS stärksten VW Golf GTI ist aber entweder ein eigenes TCR (eine Tourenwagen-Serie) Rennteam. Oder zumindest ein eigenes, privates Areal - idealerweise mit Rennstrecke. Eine Straßenzulassung hat der starke und breite GTI nämlich nicht. Für die Saison 2017 hat Volkswagen Motorsport die Rennversion des Golf GTI vor allem aerodynamisch weiterentwickelt. Dazu gehören zum Beispiel neue Kotflügel. Auch am Zweiliter-Vierzylinder, dem sequenziellen Getriebe und der Servolenkung wurden Modifikationen durchgeführt.

90.000 Euro kostet der VW Golf GTI TCR. Netto, also zuzüglich Mehrwertsteuer. Dafür bekommt man dann aber auch einen Heckflügel im Thekenformat, 18-Zoll-Felgen und einen fast komplett ausgeräumten Innenraum mit Überrollbügel gratis dazu. 30 dieser Autos will Volkswagen Motorsport in diesem Jahr an private Rennteams verkaufen. Und weil es ja immer noch ein MQB-Auto aus dem Volkswagen-Konzern ist: Entsprechende Versionen gibt es auch vom Audi A3 und vom Seat Leon.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller