VW Multivan und Amarok Ausblick auf den neuen Multivan

Volkswagen Nutzfahrzeuge zeigt Skizzen des neuen Multivan und des Amarok-Nachfolgers.

In wenigen Wochen wird Volkswagen Nutzfahrzeuge den neuen Multivan vorstellen. Jetzt wird ein erster Teaser serviert. Die Skizze zeigt einen Teil der Frontpartie mit in die Mitte reichender LED-Leiste für das Tagfahrlicht.

Der T6.1 läuft weiter

Der neue VW „Bulli“ wird den aktuellen T6.1 nicht komplett ablösen. Erstmals zieht der Van auf eine PKW-Basis um, nutzt fortan den MQB (Modularer Querbaukasten). Zum Marktstart in diesem Jahr soll der neue Multivan nicht nur als Benziner und Diesel, sondern auch als Plug-in Hybrid lieferbar sein. Er dürfte den gleichen elektrifizierten Antriebsstrang wie alle MQB-Brüder nutzen. Dort arbeitet ein 1,4 Liter großer TSI-Benziner mit 110 kW / 150 PS mit einem Elektromotor zusammen, die Systemleistung liegt bei den PKW je nach Ausführung bei 204, 218 oder 245 PS. Einen vollelektrischen Multivan wird es nicht geben.

Der T6.1 wird in Varianten für schwerere Lasten weitergebaut. Die Transporter und auch der Freizeitvan California laufen also vorerst weiter. 2022 startet der elektrische ID.Buzz als Modellbruder des Multivan und auch in Versionen für den gewerblichen Einsatz.

Stadtlieferwagen für Ford

VW Multivan Amarok 2021 2022

Kooperationspartner Ford hat angekündigt, im Jahr 2023 mit der Produktion einer neuen Transit-Generation in der Türkei zu beginnen. Auch ein vollelektrisches Modell soll dann Teil des Programms sein. Auf der Basis des neuen Transit entstehen dann auch Transporter für VW, die den T6.1 ablösen werden.

Bereits im kommenden Jahr beginnt VW mit der Produktion eines Stadtlieferwagens für Ford. Er wird, gemeinsam mit dem neuen VW Caddy im polnischen Ponzan gebaut und dürfte sowohl technisch als auch optisch weitestgehend dem Caddy entsprechen.

Ebenfalls 2022 feiert der Pick-up Amarok ein Comeback. Die neue Generation, zu der eine weitere Designskizze veröffentlicht wurde, nutzt eine Ford-Plattform als technische Basis. Carsten Intra, Vorstandsvorsitzender von Volkswagen Nutzfahrzeuge, betonte mit Blick auf den neuen Amarok: „Das wird nicht nur ein toller Pick-up. Das wird auch ein echter Volkswagen – mit klarer Handschrift in Technik und Design“.

Im Video: VW Caddy

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller (2), Bernd Conrad (1)