VW Polo GTI Modelljahr 2019 Jetzt auch als Handschalter

Den VW Polo GTI gibt es jetzt auch mit manuellem Getriebe ab 23.350 Euro.

Als vor knapp einem Jahr der VW Polo GTI mit 147 kW / 200 PS an den Start rollte, schlugen die Herzen fast aller Freunde sportlicher Kleinwagen höher. Es gab aber auch Kritiker, die sich den potenten Polo gerne mit manuellem Schaltgetriebe wünschten. Auch denen wird jetzt geholfen.

Im neuen Modelljahr erweitert VW das Angebot beim Polo GTI um die Version mit Sechsgang-Schaltgetriebe. Beim Anlauf der Produktion und der Umstellung auf Euro 6d-Temp mit WLTP sollte das Lieferprogramm weniger komplex gestaltet werden.

Jetzt hat der VW Polo GTI einen Partikelfilter bekommen, der übrigens keine Leistungseinbuße mit sich bringt. Als Handschalter erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h, etwas mehr als der GTI mit 6-Gang-DSG, der 238 km/h schnell ist. Ein nur theoretischer Unterschied, für manch aber wichtig.

Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erledigen beide in 6,7 Sekunden. Beim – aufgrund der aktuellen Gesetzgebung wieder auf NEFZ zurückgerechneten – Normverbrauch liegt der Polo GTI mit DSG vorne: 6,1 Liter anstatt 6,3 Liter auf 100 Kilometer mit Handschaltung.

Bei den ersten Testfahrten im Polo GTI mit DSG standen übrigens realistischere 7,9 Liter auf der Anzeige des Bordcomputers.

Mit manuellem Getriebe kostet der VW Polo GTI ab 23.350 Euro. Das sind 1.575 Euro weniger als für das DSG-Modell, das sich zwischenzeitlich auf 24.925 Euro verteuert hat.

Im Video: Der VW Polo GTI mit DSG im Fahrbericht:

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Uli Sonntag (2), Bernd Conrad (1)