VW T6 California Facelift Update für die Camper-Ikone

Premiere für den erneuerten VW T6 California.

Er ist für das Segment der Freizeitvans das, was der Golf als Namensgeber für die Kompaktklasse darstellt. Wer an einen Großraumvan mit Wohnfunktion denkt, hat meist den VW California vor dem inneren Auge. Nach der Premiere des Multivan-Facelifts auf dem Genfer Salon im März 2019 und dem überarbeiteten Transporter auf der Bauma in München zeigt VW jetzt den aufgefrischten T6 California auf dem Caravan Salon in Düsseldorf (31. August – 8. September 2019).

Optisch bekommt auch der California die neue Front mit größerem Kühlergrill sowie das geänderte Cockpit, auf Wunsch mit digitalen Instrumenten und dem bis zu 9,2 Zoll großen Infotainmentsystem auf Basis des MIB3 (Modularer Infotainment-Baukasten der dritten Generation). Mit fest verbauter SIM-Karte ist auch er immer online, außerdem kann das Smartphone kabellos gespiegelt werden.

Neuerungen im Wohnbereich

VW T6 California Facelift 2019 2020

Wichtiger für die Zielgruppe des California sind jedoch die Neuheiten, die der Camper hinter der ersten Sitzreihe bietet. Auch hier hat sich mit dem Facelift einiges getan. Die Küchenzeile, die in den Modellen California Coast und Ocean verbaut ist, kommt mit neuen Drucktasten zum Öffnen von Spüle, Kühlbox und Kocher sowie einer zusätzlichen USB-Steckdose. Der Heckschrank wird durch neue Schiebetüren mit Alu-Griffleisten statt Jalousien geöffnet.

Die Rücksitzbank bietet künftig eine Lounge-Funktion zum Abhängen im Auto, zum Beispiel bei schlechtem Wetter. Das Bett im ausklappbaren Dachzelt wurde mit Federtellern überarbeitet. Wer mag, kann sich über langsam heller werdende LED im Innenraum, die einen Sonnenaufgang simulieren sollen, wecken lassen. Dann ist es auch hell genug, die neuen Dekore in den Farben „Bright Oak“ und „Graphit Grey“ zu betrachten.

Gut geschlafen hat man dann, wenn das Auto eben steht, oftmals keine Selbstverständlichkeit. Dabei hilft die neue Niveau-Funktion, die sich über ein ebenfalls neues Touch-Display in der Dachkonsole ansteuern lässt. Sie informiert über den Längs- und Querwinkel des California, was die Positionierung des Autos auf dem Stellplatz erleichtern soll.

Auf der Heim- oder Weiterfahrt kommen auch im T6 California die für die Baureihe neuen Assistenzsysteme, unter anderem zum Halten der Fahrspur und zum Gegenlenken bei Seitenwind, zum Einsatz. Der Trailer Assist erleichtert das Rangieren mit einem Anhänger, außerdem gibt es einen Einparkassistenten.

Euro 6d-Temp EVAP für die Motoren

Im VW Multivan , der als erster Vertreter der neuen T6-Baureihe auf den Markt kommen wird, sind 2.0 TDI-Motoren in verschiedenen Leistungsstufen von 90 bis 199 PS angeboten. Im neuen T6 California dürften sie wie bisher 102, 150 und 199 PS leisten. Alle Antriebe sind nach der Norm Euro 6d-Temp EVAP homologiert, die auch die Verdunstung im Tank mit einrechnet. Preise für das überarbeitete Modell nennt VW noch nicht.

Aktuell startet der VW California Beach bei 46.404,05 Euro, der California Coast bei 53.942,70 Euro und der der California Ocean bei 62.266,75 Euro. Neben diesen drei Linien gibt es unterschiedliche Sonderserien mit dem Namen Edition und 30 Years.

Stärkster Mitbewerber, neben dem größeren VW Grand California aus dem eigenen Haus, ist der Mercedes Marco Polo auf Basis der jüngst überarbeiteten V-Klasse. Er trat bereits zum ersten Kennenlernen an.

Im Video: Tag am Meer mit dem Mercedes Marco Polo

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller