Porsche Taycan Sport Turismo Der fast perfekte Taycan?

Erste Fahrt im neuen Porsche Taycan GTS Sport Turismo. Dazu: Alle Preise der neuen Varianten.



Der Porsche Taycan hat sich für den Hersteller längst zur Erfolgsgeschichte entwickelt. 41.296 Exemplare des Elektroautos wurden im Jahr 2021 weltweit ausgeliefert. Damit überholte der Taycan die Marken-Ikone Porsche 911 (38.464 Autos) und liegt auch vor der 718er-Reihe (20.502). Auch der annähernd vergleichbare, weil viertürige, Panamera liegt mit 30.220 Exemplaren hinter dem Taycan.

Das Video: Porsche Taycan GTS

Jetzt startet mit dem Porsche Taycan Sport Turismo eine dritte Variation, dir vor allem europäische Kunden interessieren dürften. Neben der Sport Limousine kam 2021 der Cross Turismo mit steilem Heck und Offroad-Applikationen, womit der Taycan vornehmlich auf den US-Markt zielt.

Der Taycan Sport Turismo kombiniert jetzt das ansehnliche Heck mit mehr Praktikabilität durch einen besser nutzbaren, größeren Kofferraum und mehr Kopffreiheit im Fond mit dem Unterbau der Sport Limousine. Erstmals vorgestellt wurde der Porsche Taycan Sport Turismo als GTS (Fahrbericht unten), ab sofort kann man auch vier weitere Modellvarianten bestellen.

Sport Turismo ab 86.495 Euro

Basismodell ist der Porsche Taycan Sport Turismo mit einem permanenterregten Synchronmotor an der Hinterachse, also Heckantrieb, und einer Leistung von 240 kW (326 PS) für 86.495 Euro. Optional gibt es ihn mit der größeren „Performance Batterie Plus“ (93,4 kWh brutto) und 280 kW (380 PS).

Darüber rangieren die stets allradgetriebenen Varianten mit zweitem Motor vorne und der als 4S (320 kW, 107.439 Euro, optional Performance Batterie Plus und 360 kW), erwähnter GTS (380 kW, große Batterie, 132.786 Euro), Turbo (460 kW, großer Akku, 153.698 Euro) und Turbo S (460 kW, großer Akku, 187.288 Euro).

Der Aufpreis für die Karosserie des Sport Turismo liegt bei überraschend günstigen 952 Euro. Der weitere Schritt zum Cross Turismo ist dann mit 476 Euro auch sehr überschaubar. Dafür erhält man neben den Anbauteilen auch einen weiteren Fahrmodus für unbefestigte Oberflächen (Geröll, Kies).

Eine Besonderheit: Nur den Taycan Cross Turismo gibt es auch als Basismodell 4 mit Allradantrieb (ab 95.658 Euro, 350 kW), dafür nicht als Version mit Heckantrieb. Die größere Batterie ist beim Sport Turismo immer serienmäßig. Als neue Option ist ein Panoramadach erhältlich, dass sich auf Fingertipp verdunkelt.

So fährt sich der Taycan GTS Sport Turismo

Porsche Taycan GTS Sport Turismo Preis Kofferraum Fahrbericht Test Video Review

Zum ersten Kennenlernen stand der neue Porsche Taycan Sport Turismo als GTS bereit. Dieses Kürzel kennzeichnet traditionell die Modellvarianten, die Fahrdynamik und eine feinsinnige Abstimmung vor schiere Leistung stellen. Damit reiht sich der Taycan GTS zwischen 4S und Turbo ein.

Das gerade Dach sorgt für einen üppigen Zuwachs der Kopffreiheit im Fond um 4,5 Zentimeter. Die Füße passen wie gewohnt in die entsprechenden Aussparungen des Akkupakets im Fahrzeugboden. Ein kurzer Blick in den Kofferraum: Sein Volumen steigt bei aufgestellter Lehne der Rücksitzbank von 407 auf 446 Liter. Wird sie umgeklappt, stehen 1.212 Liter Laderaum bereit, die es durch das höhere Heck auch gut mit sperrigen Dingen aufnehmen.

Jetzt aber schnell nach vorne links, es geht ums Fahren! An der Hinterachse steckt der aus dem Taycan Turbo entliehene Synchonmotor, vorne ein Asynchronmotor, der bei allen Allrad-Taycan gleich ist.

Die Spitzenleistung von 380 kW (517 PS) kann im Overboost bei Launch Control kurzzeitig auf 440 kW (598 PS) angehoben werden. Das wird heute nicht passieren. Denn das fast fünf Meter lange Trumm nimmt nach ein paar entspannten Autobahn-Kilometern kurvige Landstraßen auf der spanischen Insel Mallorca unter die Gummiwalzen.

In jeder Kehre beeindruckt es erneut, wie spielerisch sich 2,3 Tonnen Leergewicht ums Eck zirkeln lassen. Am Scheitelpunkt reicht ein sanfter Tapser aufs Fahrpedal, um die Leistung des Elektroantriebs ohne Gedenkmoment zu versammeln. Am steil stehenden Lenkrad mit Race-Tex-Kranz (Mikrofaser) hast du stets die perfekte Kontrolle auf der Suche nach deiner persönlichen Ideallinie. Zum guten Freund wird die Verkehrszeichenerkennung, denn unter Einhaltung der Straßenverkehrsordnung bewegt sich der Taycan GTS Sport Turismo heute wie diesseits seiner maximalen Fahrleistungen.

Porsche Taycan GTS Sport Turismo Preis Kofferraum Fahrbericht Test Video Review

Ob sich das Steilheck-Modell behäbiger eindreht? Bei 15 Kilogramm Mehrgewicht im Vergleich zur Sport Limousine ist das nicht feststellbar. Unabhängig von der Karosserieform wirst du auf den ersten Metern mit dem Auto eine Einheit, wenn sich die optionalen 21-Zöller mit dem Asphalt verzahnen.

Dafür braucht es auch keinen künstlich erzeugten Sound. Der kann im Infotainment-Menü des GTS in einer speziell komponierten Version eingestellt werden, wirkt aber auch hier zu aufgesetzt.

Sport Limousine oder Sport Turismo?

Porsche Taycan GTS Sport Turismo Preis Kofferraum Fahrbericht Test Video Review

Die Qual der Wahl entscheidet beim Porsche Taycan fortan der Bauch. 952 Euro Mehrpreis dürften bei einem Grundpreis von 131.834 (Limousine) bzw. 132.786 Euro (Sport Turismo) keine Rolle spielen. Also darf der persönliche Geschmack entscheiden.

Oder ein Stammtischwert? Damit sind beim Elektroauto keine Nullhundert-Werte (übrigens: 3,7 Sekunden) gemeint, sondern die Reichweite. Die liegt beim GTS Sport Turismo nach WLTP-Norm bei maximal 490 Kilometern. Die aerodynamisch etwas bessere Sport Limousine schafft 504 Kilometer.

Fazit

Porsche Taycan GTS Sport Turismo Preis Kofferraum Fahrbericht Test Video Review

Der neue Porsche Taycan Sport Turismo bringt das beste aus zwei Seiten zusammen. Während der Cross Turismo mit seinen Anbauteilen, zumindest in den Augen des Autors, etwas zu klobig wirkt, harmoniert das steile Heck hervorragend mit dem Rest der Limousinen-Karosserie. Dazu kommt der höhere Nutzwert.

Als GTS macht das Elektro-Schiff viel Spaß auf der Rennstrecke und auch im öffentlichen Raum. Dafür dürfte den meisten Kunden aber auch ein Taycan 4S genügen.

Wird es den Modellstrategen für Porsche jetzt langweilig, nachdem die dritte Karosserievariante vorgestellt wurde? Das ist unwahrscheinlich. Denn die Meister der Nischen denken bestimmt schon über einen Taycan 4 als Sport Limousine oder Sport Turismo oder einen GTS Cross Turismo (GTX?) nach.

Technische Daten

Porsche Taycan GTS Sport Turimso

Getriebe Zweigang-Getriebe
Systemleistung: kW / PS 380 kW (517 PS) // 440 kW (598 PS) bei Overboost, 850 Nm
Batterie 93,4 kWh (netto 83,7 kWh) Lithium-Ionen
Beschleuningung 0-100 km/h 3,7 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Norm-Verbrauch kWh / 100 km 22,9 kWh (konfigurationsspezifisch)
Leergewicht 2.315 kg
Länge / Breite / Höhe 4.963 / 1.966 / k.a. mm
Grundpreis 132.786 Euro
Testwagenpreis 174.340,80 Euro
Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller (8), Bernd Conrad (5)
#}