Carthago Hotel-Wohnmobil Glamping an der Motorworld

Wer bei der Münchner Motorworld im Hotel eincheckt, kann künftig auch im Luxus-Wohnmobil übernachten.



Die Motorworld in München ist seit ihrer Eröffnung im Frühsommer 2021 ein Mekka für Autofans. Neben Oldtimerausstellungen finden in einer alten Eisenbahn-Halle im Münchner Norden auch exklusive Neuwagen ein zumindest kurzfristiges Zuhause. So unterhält die Dörr Group in der Motorworld beispielsweise ihre Verkaufsniederlassungen für McLaren und Bugatti.

Hotel-Nacht im Wohnmobil

Egal, ob man sich in Ruhe einen Sportwagen aussuchen möchte, seinen eigenen Oldtimer besucht oder nur staunen will: Um das Event-Erlebnis auszuweiten, haben die Betreiber der Motorworld auch ein Hotel am Standort untergebracht – das Ameron München Motorworld.

Wer nachts auf sechs Rädern besser schlafen kann als in einem Gebäude, kann das künftig dort tun. Der Reisemobilhersteller Carthago parkt, im Rahmen einer Kooperation mit dem Ameron-Hotel, ein luxuriöses Wohnmobil am Hotel. Als Alternative zu einem der 156 Zimmer kann man auch einen Aufenthalt im „Carthago Studio“ buchen. Dann bekommt man die Schlüssel für einen Carthago chic e-line XL auf Basis des Mercedes Sprinter, das 15 Meter vom Hoteleingang entfernt geparkt ist.

Carthago dürfte sich mit der Kooperation die Ansprache neuer Kunden versprechen. Bernd Wuschack, Geschäftsführer Vertrieb, Marketing und Kundendienst bei der Carthago Reisemobilbau GmbH, erklärt: „Erfahrene Reisemobilisten kennen und schätzen bereits die Exklusivität und Flexibilität, die unsere Premium-Wohnmobile bieten. Neulingen und Interessenten mit dem Wunsch nach einem Erlebnis der besonderen Art wollen wir eine einzigartige Kombination und damit einen völlig neuen Zugang zu unserer Urlaubsform ermöglichen.“

Glamping mit Spa und Fitness

Carthago Wohnmobil Ameron München Motorworld

Im rund 20 Quadratmeter großen Innenraum des integrierten Wohnmobils gibt es ein Doppelbett und eine Sitzgruppe für mehrere Personen. Auch ein Bad mit abgetrennter Toilette sind an Bord. Je nach Wetter kann man auch eine eigene Terrasse oder eine Outdoor-Lounge vor dem Wohnmobil nutzen. Frühstücksbuffet, Restaurant, Fitnessraum und Spa-Bereich können im Hotel genutzt werden.

Falls man dort im Hotel also künftig Menschen im Bademantel durch den Haupteingang hereinkommen sieht, könnte es sich dabei um "Hotel-Camper“ handeln. Ab 139 Euro kostet eine Nacht im immobilen Reisemobil.

Im Video: Carthago Chic S-Plus 61 XL LE

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Carthago
#}