Cupra Ateca Facelift (2021) Facelift für den Sport-Ateca

Der Cupra Ateca startet im zweiten Halbjahr 2020 mit optischen und technischen Änderungen.



2020 kommt nicht nur der neue Cupra Leon auf den Markt, mit der Serienversion des Formentor startet auch das erste eigene Modell der Seat-Sportmarke. Sie emanzipierte sich 2018 mit dem Cupra Ateca. Der ist jetzt, wie auch der Seat Ateca , zum Facelift angetreten.

Neue Optik an Front und Heck

Auch beim sportlichen Cupra-Modell wurde der vordere Stoßfänger neugestaltet. Der Kühlergrill steht steiler im Fahrtwind als bisher, die LED-Scheinwerfer sind flacher als zuvor. Leichte Änderungen zeigt auch die Heckschürze. Die neuen Anbauteile machen den Cupra Ateca um zehn Millimeter länger als den Vorgänger. In den LED-Rückleuchten sitzen künftig nach außen „wischende“ Blinker.

19-Zoll-Leichtmetallfelgen sind serienmäßig, dahinter kann man entweder die schwarzen Bremssättel der Serienausstattung oder die kupferfarbenen Pendants der optionalen Brembo-Bremsanlage sehen. Fahrer und Beifahrer sitzen auf serienmäßigen Schalensitzen. Für das Interieur wird es mit dem Ausstattungspaket "Genuine Cupra" die Farbe Petrol Blau geben, die 2019 mit der Cupra Ateca Limited Edition eingeführt wurde.

Die Assistenzsysteme werden u.a. um den Travel Assist erweitert. Der verbindet die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stauassistent und Spurthaltefunktion. Die vorausschauende Temporegelung greift auch auf Navigationsdaten zurück, um vor Kurven oder Tempolimits die Geschwindigkeit anzupassen.

Das Display des Infotainmentsystems, das mit einer eSIM immer online ist, wächst auf 9,2 Zoll. Digitale Instrumente hinter dem Lenkrad (10,25 Zoll Display) sind serienmäßig. Die neue Sprachsteuerung mit erweiterten Funktionen, die aus dem neuen Seat Leon bekannt ist, hört auch im Cupra Ateca auf die Ansprache „Hola, hola“.

2.0 TSI mit 300 PS

Cupra Ateca Facelift 2021

Beim Motor ändert sich nichts. Der Cupra Ateca, serienmäßig mit dem 4Drive genannten Allradantrieb ausgestattet, wird von einem 2.0 TSI-Benziner mit 300 PS Leistung angetrieben. In 4,9 Sekunden soll er aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen, die Höchstgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit 247 km/h an. Optional kann man eine Abgasanlage von Akrapovic bestellen.

Das Facelift wird im zweiten Halbjahr als Modelljahr 2021 zu den Händlern kommen. Preise nennt Cupra noch nicht. Aktuell startet die Preisliste des Cupra Ateca bei 44.140 Euro.

Im Video: Travel Assist im Seat Leon

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller