Kia - Elektroautostrategie Sieben neue E-Autos

Mit einer neuen Designsprache startet 2021 eine Elektroauto-Offensive von Kia.



Die koreanische Marke Kia will bis zum Jahr 2027 sieben neue Elektroautos vorstellen. Die technische Basis stellt eine neue Plattform, intern E-GMP (Electric Global Modular Platform) genannt. Als erster Vertreter der neuen Produktoffensive wird 2021 ein Crossover-Fahrzeug vorgestellt, mit dem auch eine neue Designsprache eingeführt wird.

25 Prozent BEV-Verkaufsanteil

„Seit der Markeinführung unseres ersten BEV im Jahr 2011 (Batterie Electric Vehicle, batterieelektrisches Auto, Anm. d. V.), dem Kia Ray EV, haben wir weltweitüber 100.000 BEVs verkauft“, erklärt Kia-CEO Ho Sung Song bei der Präsentation der neuen Pläne. „Mit dem Fokus unseres Geschäfts auf die Elektrifizierung streben wir an, bis zum Jahr 2029 25 Prozent unseres Weltweiten Absatzes mit Elektroautos zu bestreiten.“

Das weltweite Modellangebot soll, als Kombination bestehender Modelle wie e-Niro und e-Soul mit neuen Fahrzeugen, bis 2025 aus elf Elektroautos bestehen, die dann bereits ein Fünftel der Verkäufe in „fortgeschrittenen Märkten wie Korea, Nordamerika und Europa“, so das Unternehmen, auf sich verbuchen sollen.

Neben der Entwicklung und dem Verkauf von Autos will Kia auch in die globale Infrastruktur investieren. Bis 2030 sollen 1.500 Ladesäulen bei Händlern und Werkstätten entstehen. Diese Zahl ist global gesehen nicht wirklich hoch, wird jedoch von weiteren Maßnahmen des Konzern flankiert. 2.400 Ladepunkte will Kia in Europa errichten, 500 in Nordamerika. Die Hyundai Motor Group auf dem koreanischen Heimatmarkt plant u.a. 120 HPC-Ladesäulen (High Performance Chargers) in urbanen Gebieten. Damit kommt die Möglichkeit des Schnellladens von den Schnellstraßen auch in den städtischen Raum.

In Deutschland verkauft Kia aktuell den e-Niro und den e-Soul in jeweils zwei Batteriegrößen und Leistungsstufen. Beide Modelle werden aus Korea exportiert. Konzernmutter Hyundai begegnete den langen Lieferzeiten für den technisch verwandten Kona Elektro in diesem Frühjahr mit dem Start einer zusätzlichen Produktion im tschechischen Werk des Unternehmens.

Im Video: Kia e-Soul

Teile das!
Text: Bernd Conrad