Lynk & Co Produktion in Belgien China-Autos, made in Europe

Volvo produziert ab 2019 Autos für Lynk & Co.



Einige Chinesische Autohersteller und ihre Marken sind schon lange nicht mehr lokale Unternehmen, die sich auf ihren Heimatmarkt beschränken. Das Paradebeispiel ist Geely, dessen Eigentümer Li Shufu jüngst durch den Aktiencoup bei Mercedes-Mutter Daimler für Schlagzeilen sorgte.

Lynk und Co Produktion Europa 2019 Start

Erst im Jahr 1998 hat Geely mit der Autoproduktion begonnen. Seit 2010 gehört die schwedische Marke Volvo zu Geely und gedeiht seitdem prächtig. Die Limousine Volvo S90 wird übrigens in China auch für den Export, zum Beispiel nach Europa, produziert.

Mit Lynk & Co hat Geely im vergangenen Jahr eine neue Automarke für junge Käufer aus der Taufe gehoben, die in China bereits erste Verkaufserfolge feiert. Auch hier hat man große Pläne für die Eroberung internationaler Märkte.

Jetzt wurde bekanntgegeben, dass man die Lynk & Co – Autos, die in Europa verkauft werden, ab Ende 2019 im belgischen Gent produzieren wird. Dort steht ein Volvo-Werk, wo aktuell V40, S60 und der neue Volvo XC40 vom Band laufen. Letzterer teilt sich mit Lynk & Co´s SUV-Modell – schlicht 01 genannt – die technische Basis.

Lynk & Co will auch im Vertrieb neue Wege gehen, ähnlich dem „Care by Volvo“-Programm der schwedischen Konzernschwester sollen die Autos per Flatrate zu mieten sein. Neben der Produktion dürfte Volvo mit seinem Händlernetz wohl auch der Partner für Vertrieb und Service der Lynk & Co – Autos in Europa werden.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller (3), Bernd Conrad (1)