Peugeot 308 SW (2022) Der Kombi startet bei 24.200 Euro

Update: Der neue Peugeot 308 SW startet Anfang 2022. Alle Informationen und ein Video zur ersten Sitzprobe gibt es hier.



Der neue Peugeot 308 ist noch gar nicht beim Händler, da ziehen die Franzosen schon das Tuch von der zweiten Karosserievariante: Anfang 2022 startet der Kombi Peugeot 308 SW.

Wie der fünftürige Kompakt-Bruder trägt der SW das neue Peugeot-Logo an Front und Heck. Das Gesicht mit dem großen Gill und den LED-Lichtleisten ist bei beiden Varianten gleich. Die Seitenansicht wird auch durch den beim Kombimodell längeren Radstand (2,73 Meter, um 5,5 Zentimeter länger als beim Fünftürer) deutlich gestreckt. Sicken und Kanten im Blech betonen die Radhäuser.

608 Liter großer Kofferraum

Am Heck zeigt der neue Peugeot 308 SW nicht nur einen Dachspoiler, sondern auch eine zusätzliche Abrisskante unter der Scheibe. Die breiten LED-Rückleuchten tragen schräg angeordnete LED-Lichtlesiten, das Kennzeichen sitzt in einer Mulde. Entfernt fühlt man sich bei dieser Ansicht an den Kia Ceed SW erinnert.

Der Peugeot 308 SW ist 4,64 Meter lang. Der Kofferraum soll bei den Benziner- und Dieselvarianten 608 Liter schlucken, bei umgeklappter Rücksitzlehne 1.634. Dann können bis zu 1,85 Meter lange Gegenstände eingeladen werden. Im Hybrid schrumpft das Volumen auf 548 bis 1.574 Liter.

Das Motorenprogramm wurde bereit mit dem Fünftürer präsentiert. Als reiner Benziner steht ein 1,2 Liter großer Dreizylinder mit 110 oder 130 PS zu Wahl. Dieselfahrer greifen zu einem 1,5-Liter-Vierzylinder mit ebenfalls 130 PS.

Zwei Hybridversionen zur Wahl

Peugeot 308 SW 2022

Darüber rangieren zwei Plug-in Hybride. Bei beiden identisch ist der 81 kW (110 PS) starke Elektromotor. Den 1,6 Liter großen Turbo-Benziner mit vier Zylindern gibt es mit 110 kW / 150 PS oder mit 132 kW / 180 PS. Die Systemleistung liegt dann bei 132 kW / 180 PS bzw. 165 kW / 225 PS. Keinen Unterschied findet man im maximalen Drehmoment von 360 Newtonmetern.

Die Lithium-Ionen-Batterie hat eine Speicherkapazität von 12,4 kWh. Das soll für eine rein elektrische Reichweite von bis zu 60 Kilometern (Hybrid mit 180 PS Systemleistung) sorgen. Ein Onboard-Charger mit 3,7 kW Leistung ist serienmäßig, optional kann man ihn auf 7,4 kW aufrüsten lassen. Dann soll ich die Standzeit an der Ladesäule im Idealfall auf eine Stunde und 45 Minuten verkürzen.

Auch als Kombi bekommt der neue Peugeot 308 das digitale i-Cockpit mit, das im GT-Modell ein 3D-Kombiinstrument bietet. Der große 10 Zoll große Touchscreen in der Mittelkonsole wird je nach Ausführung durch digitale Menütasten (i-Toggles) optisch vergrößert.

Preise ab 24.200 Euro

Die Preisliste des neuen Franzosen startet bei 24.200 Euro. Dafür bekommt man die Ausstattungslinie Active Pack mit dem 81 kW / 110 PS starken 1.2 PureTech-Benziner. Der Aufpreis zum 308-Fünftürer beträgt also 1.000 Euro.

Günstigster Plug-in Hybrid ist der Peugeot 308 SW Hybrid 180 Active Pack, der vor Abzug der Förderung ab 37.900 Euro kostet. Die stärkere Leistungsstufe Hybrid 225 mit 165 kW / 225 PS Systemleistung startet als GT bei 45.550 Euro.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller