Peugeot Landtrek Pick-up Kommt überall hin. Aber nicht zu uns.

Peugeot folgt mit dem Landtrek seiner langen Pick-up Tradition. Zu uns kommt er aber nicht.

Anfang des Jahres hat Peugeot seinen ersten Pick-up der Neuzeit bereits angekündigt, jetzt steht der Marktstart des neuen Landtrek bevor.

Der Lastesel, den es mit Einzel- und Doppelkabine geben wird, ist aktuell nur für die Märkte in Lateinamerika und Afrika vorgesehen. Eine Einführung in Europa ist nicht geplant. Der neue Peugeot Landtrek basiert auf dem chinesischen Modell Kaicene F70 des Herstellers Changan.

3,5 Tonnen Anhängelast

Das markentypische i-Cockpit mit weit nach oben versetzten Instrumenten über dem Lenkradkranz hat der Peugeot Landtrek nicht. Auf der Mittelkonsole thront aber das 10 Zoll große Infotainmentdisplay, das er von Peugeot 3008 / 5008 und 508 übernimmt.

Mit Einzelkabine ist der Peugeot Landtrek 5,39 Meter lang, mit Doppelkabine etwas kürzer (5,33 Meter). Drei Europaletten sollen auf der Ladefläche des Landtrek mit Einzelkabine Platz finden. Die Nutzlast beträgt je nach Version bis zu 1,2 Tonnen, die Anhängelast liegt bei 3,5 Tonnen.

Mehrere Benzin- und Dieselmotoren stehen zur Wahl, außerdem kann man zwischen Hinterrad- und Allradantrieb wählen. Für Aufbauten gibt es zudem eine Variante mit Fahrgestell, also ohne Pritsche hinter der Einzelkabine.

Europa fährt SUV: Peugeot 3008 vs 5008 im Video

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller