Toyota GT86 Black Limited Japan Black in Japan

Läutet Toyota in der Heimat schon das Ende des GT86 ein?



Obwohl ein Produktionsstopp des zweitürigen Sportcoupés Toyota GT86 und dessen eineiigen Zwilling Subaru BRZ noch nicht offiziell bestätigt wurde, ist klar, dass die aktuelle Generation der 2+2-Sitzer angezählt ist. Seit 2012 gibt es die beiden Japaner, seitdem wurden sie mit Modellpflegemaßnahmen nur sanft aufgefrischt.

Limitierte Stückzahl: 86 Autos

In Japan bringt Toyota für den lokalen Markt jetzt das Sondermodell „Black Limited“ des 86 (er heißt in Japan nicht GT86, sondern schlicht 86) auf den Markt. Er zitiert im Styling den Toyota AE86 Trueno GT Apex Black Limited, der im Jahr 1986 mit 400 Exemplaren das Abschiedsmodell dieses Modells war.

Toyota GT86 Black Limited JDM

Deutlich weniger Autos soll es vom Toyota 86 Black Limited geben – gerade mal 86 Einheiten wird es geben. Sie sind alle schwarz lackiert und stehen auf 17 Zoll großen Leichtmetallfelgen, die optional mit bronzefarbenen Speichen auftreten (Gruß an Cupra!). Am Unterboden sorgen Verkleidungen für eine bessere Aerodynamik. Die Brembo-Bremsanlage mit roten Bremssätteln kennen deutsche Kunden schon vom Toyota GT86 Dragon . Innen gibt es ein schwarze Leder-Alcantara-Ausstattung und ein bronzefarbenes „Black Limited“ Logo vor dem Beifahrersitz.

Der Antrieb bleibt für das Sondermodell unangetastet. Es handelt sich um den bekannten Vierzylinder-Boxermotor, der maximal 147 kW / 200 PS und ein Drehmoment von 205 Nm bei 6.400 bis 6.600 Umdrehungen pro Minute bereitstellt.

Die beiden Kooperationspartner Toyota und Subaru haben bereits die Entwicklung eines Nachfolgers bestätigt. Er soll nicht mehr auf einer einst von Subaru entwickelten Plattform basieren, sondern die „Toyota New Global Architecture“ (TNGA) nutzen. Unabhängig davon soll es aber auch in Zukunft beim Boxermotor als Merkmal für den kompakten Sportwagen bleiben. Wann genau die neue Generation vorgestellt wird, ist noch nicht bekannt.

Nur 200 PS? Und trotzdem Fahrspaß?
Der Toyota GT86 Dragon im Video-Review:

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller