Toyota auf der Tokyo Motor Show Was möglich wäre

Zwei neue Hybridstudien von Toyota.



Auf der IAA im vergangenen Monat hielt sich Toyota dezent zurück, hatte außer dem Facelift des Land Cruiser und Modellversionen von Yaris und Auris nichts Neues zu zeigen. Auf der Heimspiel-Messe, der Tokyo Motor Show, sieht das natürlich anders aus.

Neben der Neuauflage der Limousine Century bringt Toyota die Studie GR HV Sports mit, eine Hybrid-Variante mit Targa-Dach auf Basis des GT86. Außerdem zeigt das das Konzeptauto TJ Cruiser, wozu die TNGA-Plattform, die u.a. auch den aktuellen Toyota Prius trägt, genutzt werden kann. Der TJ Cruiser ist kein SUV, kein Van, sondern irgendetwas kastenförmiges dazwischen.

Toyota Hybrid Studien auf der Tokyo Motor Show

Dank eines cleveren Klappmechanismus kann der 4,30 Meter lange TJ Cruiser bis zu drei Meter lange Sperrgepäckstücke im Innenraum transportieren, alternativ können vier Personen Platz nehmen. Die beiden Fondpassagiere entern das Auto über Schiebetüren. Unter dem Blech steckt ein Hybridantrieb mit Zweiliter-Vierzylinder-Motor, der auf Front- und Allradantrieb ausgelegt ist. Nähere Informationen zur Technik machte Toyota auch bei diesem Modell noch nicht.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}