Toyota Yaris Cross Adventure Kleines Abenteuer

Der Toyota Yaris Cross Adventure startet im September 2021 mit rustikaler Optik. Allradantrieb wird optionalzu haben sein.



Der neue Toyota Yaris Cross, mit dem der Hersteller sein SUV-Programm nach unten erweitert, kommt ab September 2021 auch als „Adventure“ genannte Variante mit rustikalem Auftritt zu den Händlern.

Vom regulären Modell unterscheidet sich der Yaris Cross Adventure u.a. durch einen geänderten Frontstoßfänger mit angedeutetem Unterfahrschutz. Auch die Schürze am hinteren Ende des kleinen SUV ziert eine entsprechende Einlage. Dazu kommen 18 Zoll große Leichtmetallfelgen und eine silberne Dachreling. Das Interieur trägt Teilledersitze, einen schwarzen Dachhimmel und Dekorelemente mit schwarzem Klavierlack.

Sondermodell zum Marktstart

Einen automatisch zuschaltbaren Allradantrieb wird es beim Toyota Yaris Cross optional geben, was ihn von den meisten seiner Mitbewerber um Opel Mokka, VW T-Cross, Ford Puma und Co. unterscheidet.

Auf Basis des Toyota Yaris Cross Adventure wird es zum Marktstart ein Sondermodell mit dem Namen Premiere Edition geben. Hier wird die Ausstattung u.a. mit Lederausstattung, Head-up Display, elektrischer Heckklappe und Zweifarblackierung erweitert.

Die Plattform teilt sich das neue Modell mit dem 2020 eingeführten Toyota Yaris der aktuellen Generation. Gebaut werden beide in einem Werk in Frankreich. Auch der Nachfolger des kleineren Aygo wird diese Basis nutzen.

Im Video: Toyota Yaris Hybrid

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller