VW Golf 1.5 TSI mit 130 PS Der Golf für den Segeltörn

Jetzt ist der VW Golf mit 130 PS-TSI und Segelfunktion bestellbar.



Mit dem sanften Facelift, von VW lieber „Update“ genannt, hat der Golf Anfang des Jahres auch den neuen 1.5 TSI – Motor mit 150 PS Leistung erhalten. Jetzt liefern die Niedersachsen auch die bereits angekündigte Variante mit 130 PS nach.

VW Golf 1.5 TSI mit 130 PS

Nur diese schwächere Ausbaustufe, die mittelfristig den 1.4 TSI mit 125 PS ersetzt, verfügt zusätzlich zur Abschaltfunktion für zwei der vier Zylinder (im Teillastbetrieb zwischen 1.400 und 3.200 U/min) über die Segelfunktion. Geht der Fahrer bei einer Geschwindigkeit von maximal 130 km/h vom Gas, schaltet sich der Motor komplett aus. Eine zusätzliche Lithium-Ionen-Batterie hält die elektrischen Verbraucher (Scheibenwischer, Scheinwerfer, Audiosystem etc.) währenddessen bei Laune.

VW Golf 1.5 TSI mit 130 PS

Das Segeln funktioniert im Golf nur, wenn der Kunde zuvor das Doppelkupplungsgetriebe für 2.000 Euro Aufpreis angekreuzt hat. Dann sinkt der Normverbrauch laut VW im Gegensatz zum 1.4 TSI um 0,2 Liter auf 4,8 Liter auf 100km, beim Handschalter lassen sich interessanterweise 0,4 Liter einsparen. Der 150 PS TSI nippt nur 0,1 Liter mehr. Als DSG-Version kostet der VW Golf 1.5 TSI BlueMotion ab 25.725 Euro, mit Handschaltung 23.725 Euro. Der Aufpreis zum 1.4 TSI ohne BlueMotion-Zusatz beträgt 950 Euro.

Zu diesen Konditionen gibt es den Golf 1.5 TSI als dreitürigen Comfortline. Der neue Motor ist darüber hinaus auch für den Golf Highline (ab 25.450 Euro) und das Sondermodell Sound (ab 26.675 Euro) lieferbar. Der Segel-Golf liegt mit 20 Minder-Pferdestärken 625 Euro unter der 150 PS-Version.

Hier geht es zum Video-Fahrbericht des VW Golf 1.5 TSI mit 150 PS.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Bernd Conrad
#}