Volvo V60 T8 Twin Engine Polestar Engineered Sportlicher Plug-in-Hybrid

Polestar schärft den Volvo V60 Plug-in-Hybrid an. Erste Fahrt im Sportkombi.



„Osmium Grey Metallic“ klingt aufregender als „grau“. Ist es auch, zumindest in Verbindung mit fein abgestimmten Details wie goldenen Bremssätteln einer Brembo-Anlage hinter hochglanzpolierten 20-Zoll-Felgen. Die 900 Euro für den Lack und die 720 Euro für das Felgenupgrade sind auch schon fast egal, wenn sich der mit weiteren Annehmlichkeiten vollgestopfte Mittelklassekombi zum Listenpreis von 83.320 Euro auf dem Asphalt räkelt.

Was bekommt man dafür (bzw. zum Grundpreis von 69.500 Euro)? Einen bekanntermaßen schicken Schwedenkombi mit der ellenlangen Typbezeichnung Volvo V60 T8 Twin Engine AWD Polestar Engineered. Als T8 Twin Engine fährt die Volvo-Mittelklasse mit Plug-in-Hybrid-Antrieb und 390 PS maximaler Leistung vor, addiert aus dem 303 PS starken Turbo-Benziner und einem 65 kW (87 PS) starken Elektromotor an der Hinterachse, der gleichzeitig für Allradantrieb sorgt.

405 PS Leistung im Volvo V60

Volvo V60 T8 AWD Twin Engine Polestar Engineered Test

Polestar, einst der Haustuner bei Volvo, hat sich zwischenzeitlich zur eigenständigen Elektromarke entwickelt, der Polestar 2 ist bereits bestellbar. Trotzdem darf das Licht des Polarsterns weiterhin auf die Volvo-Palette strahlen. XC60 und V60 T8 Twin Engine AWD gibt es jetzt mit dem Zusatz „Polestar Engineered“.

Dabei wird interessanterweise nicht der Elektrobaustein im Antriebsdoppel angefasst. Aus dem zwei Liter großen Vierzylinder holen die Ingenieure etwas mehr Leistung, nämlich 233 kW / 318 PS. Addiert man die mit dem E-Motor, kommt man auf 298 kW / 405 PS. Eine sonst bei Plug-in-Hybriden genannte Systemleistung gibt Volvo nicht an.

Tolles Fahrwerk mit Öhlins-Dämpfern

Volvo V60 T8 AWD Twin Engine Polestar Engineered Test

Es ist aber nicht das kleine Leistungsplus, dass den Volvo V60 T8 Twin Engine AWD Polestar Engineered so begehrenswert macht. Es ist das ausgefeilte Gesamtpaket. Öhlins liefert die Stoßdämpfer. Mit einem Doppelströmungsventil sorgen sie für optimale Bodenhaftung, da nach Bodenwellen oder Schlaglöchern umgehend wieder der volle Kontakt zwischen Reifen und Straße hergestellt wird. Dazu kommen Querstabilisatoren, härtere Federn und eine Domstrebe vorn. Klingt alles sehr theoretisch, fühlt sich in der Praxis aber ungefähr so an: Wow!

Der sportliche V60 liegt straff, aber nicht zu hart. Er lenkt willig ein und folgt präzise kleinsten Richtungsänderungen. Großes Kino, dass im Verbrennermodus von einer nachgeschärften Auspuffanlage mit Klang untermalt wird. Bis zu 50 Kilometer nach Norm und bis zu 40 Kilometer nach Anzeige des Bordcomputer kann man den Plug-in-Hybriden aber rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei bewegen.

Zum Polestar-Engineered-Paket gehören neben Motor- und Fahrwerkstuning und der Brembo-Bremsanlage auch noch eine spezielle Teilleder-Innenausstattung mit schicken goldenen Sicherheitsgurten, ein Armaturenbrett in Lederoptik und eine komplette Serienausstattung mit Navi, Harman/Kardon-Soundsystem und Standheizung.

7.300 Euro Polestar-Aufpreis

Das relativiert teilweise die 7.300 Euro Aufpreis des Polestar Engineered im Vergleich zu einem Volvo V60 T8 Twin Engine R-Design. Die baugleiche Limousine S60 benötigte im Fahrbericht laut Bordcomputer (bei Tagesausflügen sind reale Tankmengen nicht zu ermitteln) sieben Liter Super auf 100 Kilometer, zusätzlich zum Strom aus der 11,6 kWh großen Lithium-Ionen-Batterie. Das nachgeschärfte Kombimodell ist nicht durstiger, die Anzeige im aufgeräumten und gut verarbeiteten Cockpit zeigte exakt den gleichen Wert an. Wenn man es bodennah fliegen lässt, werden die Werte aber ganz schnell zweistellig.

Fazit zum Volvo V60 T8 Twin Engine AWD Polestar Engineered

Volvo V60 T8 AWD Twin Engine Polestar Engineered Test

Der Hybrid-Kombi mit dem langen Namen ist ein anspruchsvoll nachgeschärftes Auto. Die Bremsanlage packt bissig zu, das Fahrwerk darf als Benchmark gelten und die optischen Details am Extrieur und im Innenraum wissen zu gefallen. Das alles hat seinen Preis. Aus dem an sich schon nicht günstigen Volvo V60 T8 Twin Engine AWD wird als Polestar Engineered – Modell ein noch „ungünstigeres“ Auto. Aber was für eines…

Im Video: Volvo S60 T8 AWD Twin Engine

Technische Daten

Volvo V60 T8 Twin Engine AWD Polestar Engineered

Abgasnorm Euro 6d-Temp
Hubraum 1.969 ccm
Anzahl und Bauform Zylinder 4 in Reihe
Maximale Leistung kW / PS 233 kW / 318 PS bei 5.800-6.100 U/min
Max. Drehmoment 430 Nm bei 4.500 U/min
Getriebe Achtgang-Automatik
Elektromotor: Maximale Leistung kW 65 kW (87 PS)
Elektromotor: Maximales Drehmoment 240 Nm
Systemleistung: kW / PS 298 kw / 405 PS (addiert)
Batterie 11,6 kWh Lithium-Ionen
Beschleuningung 0-100 km/h 4,6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit elektrisch 125 km/h
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Norm-Verbrauch auf 100km 2,7 Liter (WLTP)
Verbrauch real auf 100km 7,0 Liter (lt. Bordcomputer)
Leergewicht 2.079 kg
Länge / Breite / Höhe 4.761 / 1.850 / 1.427 mm
Grundpreis 69.500 Euro
Testwagenpreis 82.320 Euro
Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Bernd Conrad