Citroën 19_19 Concept "Hello Citroën, zeig´ mir die Zukunft"

Eine Vision für die elektrisch angetriebene Fernreise in ebenso ferner Zukunft.



Konzepte für elektrische Mobilität im urbanen Raum sieht man seit Jahren auf jeder Messe. Citroën nutzt seine Gedankenspiele zum 100-jährigen Jubiläum der Marke jetzt auch für eine Studie zur außerstädtischen Mobilität der Zukunft.

Das Citroën 19_19 Concept, das auf der Technologiemesse VivaTech inParis vorgestellt wird, ist dabei maximal weit von einer Serienumsetzung entfernt. Mit einer theoretischen Elektro-Reichweite von 800 Kilometern und einer aktiv steuerbaren „Advanced Comfort“-Federung soll das Konzeptauto zeigen, wie die Franzosen ihre Markenwerte in ferner Zeit umgesetzt sehen wollen. Die von Goodyear speziell für Citroën entwickelten Reifen sollen zusätzlich Fahrgeräusche minimieren und von den Insassen fernhalten.

Nicht nur die Federung, auch die scheinbar schwebenden Sitze sollen sich individuell einstellen lassen und somit höchsten Komfort bieten. Dazu dürfte auch der lange Radstand von 3,10 Metern beitragen, zwischen den Achsen ist Platz für Akkupakete mit 100 kWh Speicherkapazität vorgesehen. Die sollen sich sowohl im Stand als auch während der Fahrt per Induktion wieder aufladen lassen.

Währenddessen soll das Citroën 19_19 Concept selbstreden autonom unterwegs sein, die Passagiere können entweder das Head-up-Display mit Augmented Reality betrachten, Lesen oder Spielen oder sich sogar unterhalten können. Vorne links ist laut Citroën aber noch immer der „Fahrerplatz“, was also autonomes Fahren höchstens nach Level 4 erwarten lässt, wo der Fahrer in bestimmten Situationen noch eingreifen kann oder soll. Die Studie hat deswegen auch ein Lenkrad.

Der Elektroantrieb des Citroën 19_19 Concept soll eine maximale Leistung von 340 kW (462 PS) und ein maximales Drehmoment von 800 Nm besitzen, was eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in fünf Sekunden ermöglicht. Die mögliche Höchstgeschwindigkeit liegt bei 200 km/h.

Realitätsnäher als das Gesamtkonzept des 19_19 ist die Sprachsteuerung, die PSA mit dem US-Start-up SoundHound entwickelt hat. Der persönliche Assistent soll auch mehrere Fragestellungen in einem Satz erkennen und beantworten können und vierzig verschiedene Sprachen verstehen. Mit der Ansprache „Hello Citroën“ wird die Software aktiviert. Schon bald dürfte man dieses System in ersten neuen Modellen der PSA-Marken sehen bzw. sprechen können.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}