DS Automobiles wird elektrisch DS 4 kommt als Elektro-Kompakter

Die französische Marke wird ab dem Jahr 2024 nur noch Elektroautos auf den Markt bringen. Auch der DS 4 kommt als E-Version.



In diesem Herbst kommen drei neue Kompaktmodelle des Stellantis-Konzerns in den Handel, die auf der EMP2-Plattform basieren: DS 4, Opel Astra und Peugeot 308 starten als reine Verbrenner und als Plug-in Hybride. Reine Elektroversionen waren bislang nicht angekündigt, wurden aber auch nicht ausgeschlossen.

Ab 2024 nur noch Elektroautos

Die Premiummarke DS hat jetzt den Zeitrahmen für eine Ausweitung des Modellprogramms angegeben. Im Jahr 2024 soll der DS 4 auch als batterieelektrisches Modell auf den Markt kommen. Es gilt als wahrscheinlich, dass auch die Neuauflagen von Opel Astra und Peugeot 308 als E-Autos kommen.

Die Marke DS Automobiles hat zudem angekündigt, ab 2024 nur noch rein elektrische Autos einzuführen. Aktuell fährt der DS3 Crossback E-Tense vollelektrisch. DS 7 Crossback und DS 9 gibt es als Plug-in Hybride. Angesichts der Lebenszyklen der einzelnen Baureihen dürfte DS wohl ab 2027 eine reine Elektromarke sein.

Außerdem plant das französische Label als erste Marke im Konzern ein neues Modell auf Basis der angekündigten Plattform STLA Medium. Mit einer bis zu 104 kWh großen Batterie sollen Reichweiten von 700 Kilometern möglich sein. Ein großer Akku braucht viel Bauraum. Gut möglich, dass es sich bei diesem DS um ein SUV als Nachfolger des DS 7 Crossback handeln wird.

Im Video: DS 7 Crossback E-Tense

Teile das!
Text: Bernd Conrad