Leasing bei Lidl Autos aus dem Supermarkt

Lidl bietet den Kia Sonic sowie die Renault-Modelle Twingo und Clio im Leasing an.



Zwischen „Alles fürs Bad“ und Angeboten rund um den Weltfrauentag bietet die Website des Discounters Lidl erneut Autos an. Nach einem ersten Probelauf mit dem Fiat 500 wurde das Angebot jetzt ausgeweitet. Bei den Neuwagen, die im Leasing angeboten werden, arbeitet Lidl mit den Dienstleistern Vehiculum und Sixt Leasing zusammen.

Twingo ab 99 Euro, Stonic ab 135 Euro

Das kompakte City-SUV Kia Stonic wird als vorkonfiguriertes Modell in der Ausstattungslinie Vision mit 74 kW / 100 PS starkem 1.0 T-GDI-Benziner angeboten. Bei der Farbe hat man keine Wahl, das Auto kommt stets in Schwarz. Die Lieferzeit für eines der vorkonfigurierten Autos liegt laut Angaben von Lidl bei sechs bis acht Wochen.

Der Kia Stonic, der in dieser Kombination einen Listenpreis von 20.930 Euro hat, wird im Kilometerleasing mit 48 Monaten Laufzeit und einer Fahrleistung von 10.000 Kilometern im Jahr für 134,90 Euro Monatsrate angeboten. Eine Anzahlung oder Überführungskosten werden nicht fällig.

Die online bestellten Autos können an drei Standorten in Berlin, Egelsbach (bei Frankfurt) und München abgeholt werden. Für acht Euro zusätzlich im Monat wird eine Lieferung vor die Haustür des Kunden angeboten. Außerdem lassen sich optional Wartungspakete und eine Versicherung dazubuchen.

Neben dem Koreaner gibt es auch zwei Renault-Modelle im Leasing-Angebot von Lidl. Der Twingo SCe 65 mit einem 67 PS starken Benziner in der Ausstattungslinie Life kostet 99 Euro im Monat, der gleich motorisierte Clio ist für eine Rate von 109 Euro zu haben. Auch die beiden Kleinwagen von Renault sind vorkonfiguriert, die Lieferzeiten variieren je nach Modell.

Den Vertragshändlern dürfte die neue Aktion des Discounters nicht schmecken. Kunden dürften mit den günstigen Leasingangeboten von Lidl in der Hand um ähnliche Tarife bitten, die nicht jedes Autohaus anbieten kann. Das dürfte für Zwist zwischen den Händlern und den entsprechenden Herstellern bzw. Importeuren sorgen. Gut möglich, dass es im Lidl-Prospekt und auf der Website bald wieder die Rubrik "Alles fürs Auto" geben wird.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller (2), Screenshot Lidl.de (2)