Mazda6 Modelljahr 2023 Sondermodell zum Jubiläum

Im Modelljahr 2023 gibt es eine neue Ausstattungsstruktur für dne Mazda6, außerdem eine edle Sonderserie.



Der Mazda6 feiert sein 20-jähriges Jubiläum. Im Jahr 2002 kam die Mittelklasse-Baureihe der japanischen Marke erstmals in den Handel, löste den etablierten 626 ab. Zum Geburtstag gibt es das Sondermodell Mazda6 20th Anniversary, das sich an die Spitze der Palette setzt.

Edles Jubiläums-Sondermodell

Für Vortrieb sorgt der Skyactiv-G 194 genannte Benziner mit 2,5 Litern Hubraum und einer Leistung von 143 kW / 194 PS. Innen trägt die Sonderserie hellbraunes Nappaleder in Kombination mit perforiertem Material in Wildleder-Optik und Ziernähten sowie Emblemen an den Kopfstützen unter einem schwarzen Dachhimmel. Außerdem gibt es schwarze Elemente in „Holzlook“, elektrisch einstellbare Vordersitze mit Heizung (auch hinten) und Belüftung sowie ein BOSE-Soundsystem. Das Head-up-Display gehört bei allen Mazda6 zur Serienausstattung.

Den äußeren Auftritt prägen spezielle 19-Zoll-Leichtmetallfelgen und ein glitzernder Kühlergrill. Die neue Farbe „Rhodium White“, die es auch für die SUV-Modelle CX-60 und CX-5 gibt, ist Standard. Alternativ kann man das neue „Artisan Red“ wählen, das es beim Mazda6 ausschließlich für die Sonderserie gibt, oder auch „Platinum Quartz“.

Der Mazda6 20th Anniversary kostet als viertürige Limousine oder als Kombi jeweils 48.650 Euro. Traditionell haben beide Karosserievarianten den gleichen Preis.

Das neue Modelljahr 2023

Mazda6 Modelljahr 2023

Mit dem Modelljahr 2023 hat der Hersteller das Lieferprogramm des Sechsers neu sortiert und dabei, wie es im Moment bei allen Herstellern leider der Fall ist, die Preise erhöht. Die Basis-Ausstattung Prime-Line mit 145 PS starkem Zweiliter-Benziner startet künftig bei 32.900 Euro, darüber rangiert die Center-Line ab 36.500 Euro. Matrix-LED-Scheinwerfer, BOSE-Soundsystem und induktives Laden für das Smartphone gibt es in der Exclusive-Line (mit mindestens 165 PS) ab 39.850 Euro. Hier sind künftig auch 19-Zoll-Leichtmetallfelgen Teil der Serienausstattung (bisher 17-Zöller). Die Topversionen heißen Mazda6 Homura (46.750 Euro, mit schwarzen Designdetails, dunkelroter Lederausstattung etc.) und Takumi (ab 47.500 Euro, u.a. mit Nappaleder und Holzdekoren).

Die Skyactiv-G-Benziner in drei Leistungsstufen mit 2,0 und 2,5 Litern Hubraum sind die einzigen Motoralternativen für den Mazda6. Dieselmodelle werden schon einige Zeit nicht mehr für die Baureihe angeboten.

Im Video: MAzda CX-5 vs CX-60

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}