Mercedes EQE 2022 Elektro-E-Klasse mit 660 km Reichweite

Auf der IAA Mobility zeigt Mercedes-Benz den neuen EQE. Erste Fotos und Informationen gibt es hier.



Mercedes nutzt die IAA Mobility, die bis 12. September 2021 in München stattfindet, zur Weltpremiere des neuen EQE. Die Elektro-Limousine im Format der E-Klasse soll vor allem bei Business-Kunden punkten und, noch mehr als der größere und teurere EQS, in Konkurrenz zu Tesla treten.

Formal lehnt sich der neue Mercedes EQE mit seiner tiefgezogenen Front und dem rundlichen Fließheck stark am EQS an, nur das Format ist eben zurechtgestutzt. 4,95 Meter misst die Länge des EQE, außerdem ist der 1,96 Meter breit und 1,51 Meter hoch. 90 Millimeter kürzer als beim EQS ist der Radstand, er misst immer noch üppige 3,12 Meter. Das Kofferraumvolumen wird mit 430 Litern angegeben.

Start als EQE 350 mit 215 kW

Vom EQS übernimmt der EQE nicht nur die Designsprache, sondern auch die speziell für Elektroautos konzipierte Plattform EVA2. Zum Marktstart gibt es den Mercedes EQE 350 mit einem permanenterregten Elektromotor an der Hinterachse, also mit Heckantrieb.

Die maximale Leistung liegt bei 215 kW (292 PS), das Drehmoment bei 530 Newtonmetern. Die Netto-Speicherkapazität der Batterie liegt bei 90 kWh, was nach WLTP-Norm für Reichweiten von is zu 660 Kilometern sorgt. Am Schnelllader soll Strom mit einer Leistung von 170 kW fließen. In 15 Minuten am CCS-Stecker soll genug Energie für eine Strecke von 250 Kilometer nachgefasst werden. Langsamer lädt naturgemäß Wechselstrom. Der On-Board-Charger im Auto erlaubt dreiphasiges Laden mit 22 kW.

Den riesige Hyperscreen im Cockpit, mit dem das ganze Armaturenbrett zur Displaysammlung wird, wird es auch im EQE optional gegen Aufpreis geben. Haptisches Feedback beim Fingerdruck vereinfacht die Bedienung während der Fahrt.

Neben dem EQE 350 soll es noch eine zweite, aktuell noch nicht näher spezifizierte, Variante geben. Dabei dürfte es sich um ein Allradmodell mit zweitem Elektromotor an der Vorderachse handeln. Außerdem hat Mercedes-Benz bereits Performance-Varianten mit bis zu 500 kW (680 PS) angekündigt.

Preise wurden noch nicht verraten. Sie dürften bei knapp über 70.000 Euro für das Basismodell beginnen. Zu Händler und Kunden rollt der Mercedes EQE wohl ab Mitte 2022.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}