Toyota Land Cruiser Modelljahr 2021 Mehr Leistung, weniger CO2

Das Geländewagen-Urgestein bekommt ein Update mit neuem Motor.



Der Toyota Land Cruiser gilt Offroad-Klassiker . Im Gegensatz zu einstigen Mitbewerbern wie Nissan Patrol oder Mitsubishi Pajero wird der Geländewagen weiterhin gebaut und auch in Europa angeboten.

Künftig mit 204 PS

Für das Modelljahr 2021 bekommt der Land Cruiser ein Update. Das Augenmerk lag bei der Überarbeitung vor allem beim Verbrauch und damit bei den CO2-Emissionen. Der vor kurzem im Pick-up Toyota Hilux eingeführte 2,8 Liter-Dieselmotor mit 150 kW / 204 PS Leistung ist jetzt die alleinige Antriebsquelle für den Land Cruiser. Das maximale Drehmoment steigt im Vergleich zum Vorgänger um 50 auf jetzt 500 Nm. Bislang leistete der Vierzylinder maximal 177 PS.

Mit Start-Stopp-Technik soll der große Toyota damit laut Norm7,0 Liter Diesel auf 100 Kilometer verbrauchen und 192 g CO2/km ausstoßen. Eine Sechsgangautomatik und der obligatorische Allradantrieb sind serienmäßig.

Weitere Neuigkeiten für den Land Cruiser beinhalten ein neues Infotainmentsystem mit Apple CarPlay und Android Auto sowie der Möglichkeit, aktuelle Navigationskarten „over the air“ über das Internet zu erhalten. Der Kollisionswarner erkennt jetzt bei Tag auch Radfahrer und wird um eine nächtliche Fußgängererkennung erweitert.

Ein „Black Pack“ soll den optischen Auftritt mit dunklen Designdetails und Aerodynamik-Bauteilen an den Stoßfängern verfeinern. Preise für das neue Modelljahr des Land Cruiser nennt Toyota noch nicht. Aktuell kostet die Baureihe mit 177 PS ab 40.755,97 Euro.

Im Video: Toyota Land Cruiser Klassiker

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller