Toyota Proace City Electric 2021 Elektro-Van aus PSA-Kooperation

Im kommenden Jahr starten die PSA-Marken Citroën, Opel und Peugeot sowie Kooperationpartner Toyota neue Elektro-Vans.



Bei leichten Nutzfahrzeugen und den davon abgeleiteten PKW-Varianten kooperiert Toyota für den europäischen Markt mit PSA. Die Modelle mit dem Logo der japanischen Marke laufen vom gleichen Band wie die Brüder der PSA-Marken Citroën, Opel und Peugeot. Ausstattungen und das Motorenangebot gleichen sich in weiten Zügen.

E-Auto als Transporter und Kombi

Toyota Proace City Electric 2021

Davon profitiert Toyota beim Elektroantrieb. Die ersten E-Autos der japanischen Marke, die hierzulande angeboten werden, entstammen dieser Kooperation. Der größere Kastenwagen Proace und die entsprechende Van-Version Proace Verso sind bereits als Elektro-Varianten angekündigt. Während Citroën, Opel und Peugeot aber ihre entsprechenden Modelle schon verkaufen (der Fahrbericht zum Opel Zafira-e Life ist hier zu finden), kommt der elektrische Toyota Proace wohl Anfang 2021.

Auch eine Klasse darunter, aber auf Basis der gleichen PSA-Plattform, zieht Toyota beim Elektroauto mit. Der Toyota Proace City und seine Hochdachkombi-Ausführung Proace Verso wurden jetzt für Herbst 2021 mit E-Antrieb angekündigt – zur gleichen Zeit starten auch entsprechende Varianten von Citroën Berlingo, Opel Combo und Peugeot Partner / Rifter.

Die Batteriekapazität wird 50 kWh betragen, der Elektromotor zum Antrieb der Vorderräder leistet maximal 100 kW (136 PS). Beide Bauteile werden bereits in DS3 Crossback , Opel Corsa-e und anderen PSA-Autos eingesetzt.

Vorteil gegenüber VW und Ford

Toyota Proace City Electric 2021

Die Elektrovarianten der Hochdachkombis soll es, sowohl als Transporter als auch mit Sitzplätzen und Fenstern im Fond, in zwei Radstandslängen und als Siebensitzer geben. Einphasiges Laden mit 7,4 kW zählt zur Serienausstattung, nur gegen Aufpreis wird es einen Onboard-Charger für dreiphasiges Laden mit 11 kW geben.

Mit den Elektrovarianten ihrer Stadtlieferwagen und Hochdachkombis haben PSA und Toyota einen klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz. VW bereitet für den neuen Caddy einen Plug-in Hybrid vor, der 2021 starten soll. Ford wird – wohl auch kommendes Jahr – ein Derivat des Caddy als Nachfolger des Transit / Tourneo Connect vorstellen. Der Renault Kangoo startet ebenfalls im kommenden Jahr in einer neuen Modellgeneration – wieder mit Elektroantrieb.

Im Video: Toyota Proace City Verso (Verbrenner)

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller