Cupra Leon PHEV Preis 2020 Das kostet der neue Cupra Leon

Erster Preis-Vergleich des neuen Cupra Leon PHEV mit dem VW Golf GTE und dem Skoda Octavia RS iV.



Ab November 2020 beginnt die Seat-Schwestermarke Cupra schrittweise mit der Markteinführung des neuen Cupra Leon. Fünftürer und Sportstourer (Kombi) kommen gleichzeitig zum Händler, vorerst aber nur als Plug-in Hybrid. Die Antriebstechnik ist aus dem weit verzweigten Konzernbaukasten bekannt. Auch der Cupra Leon kombiniert den altbewährten 1.4 TSI-Benziner, der 110 kW / 150 PS leistet, und einen Elektromotor, der am 6-Gang-DSG (Doppelkupplungsgetriebe) sitzt.

Cupra Leon ab 37.816,97 Euro

Die Systemleistung liegt bei 180 kW / 245 PS und damit exakt auf dem Niveau der hausinternen Konkurrenz in Form des VW Golf GTE und des Skoda Octavia RS iV .

Jetzt sind auch die Basispreise des neuen Cupra Leon PHEV (Plug-in Hybrid Electric Vehicle) durchgesickert. Der Fünftürer wird ab 37.816,97 Euro mit 16 Prozent Mehrwertsteuer kosten. Bei einer Auslieferung ab 1. Januar 2021 sind dann wieder die regulären 19 Prozent Mehrwertsteuer fällig, dann liegt der Grundpreis des Cupra Leon bei 38.795 Euro.

Im Vergleich mit dem VW Golf GTE, den es aktuell ab 41.667,40 Euro (mit 19 Prozent MwSt. dann 42.745 Euro) gibt, ist der Cupra Leon Fünftürer stolze 3.850,43 Euro günstiger. Inwieweit sich die Serienausstattung unterscheidet, kann noch nicht beurteilt werden – die Preisliste des Leon liegt noch nicht vor. Sportsitze und -optik, das „Virtual Cockpit“ sowie ein 10-Zoll-Infotainmentdisplay bietet aber auch er.

Günstiger als der Octavia RS iV

Cupra Leon PHEV Preis Vergleich VW Golf Skoda Octavia RS iV

Der neue Cupra Leon PHEV Sportstourer kostet ab 39.084,20 Euro (mit 19 Prozent MwSt. dann 40.095 Euro). Hier bietet sich der Vergleich zum Skoda Octavia RS iV an. Der Tscheche kostet als Combi (bei Skoda traditionell mit „C“ geschrieben) 42.949,84 Euro. Ein stolzer Preisabstand von 3.865,64 Euro, der einmal mehr die Positionierung der Marke Skoda mit einem Fragezeichen versieht.

Beim Platzangebot muss sich der Cupra Leon im Vergleich zum Skoda Octavia RS nicht verstecken, denn auch er hat den längeren Radstand von 2,68 Metern und damit viel Raum für die Passagiere im Fond. Einen vergleichbaren Golf Variant wird es nicht geben. Der aktuellen Informationslage nach plant VW vom Golf-Kombi gar keinen Plug-in Hybriden.

Benziner folgen 2021

2021 folgen die weiteren Motorvarianten des Cupra Leon als 2.0 TSI mit 245 und 300 PS. Der Sportstourer wird außerdem mit Allradantrieb und 310 PS zu haben sein.

AUTONOTIZEN konnte den neuen Cupra Leon PHEV bereits im Vergleich zum neuen Formentor fahren.

Im Video: Cupra Formentor vs. Leon Sportstourer (ab 11.10.2020, 18:00h)

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Daniel Przygoda (1), Bernd Conrad (5)