Dethleffs e.Hybrid Camper Van Camper mit Hybridantrieb

Ab 74.990 Euro wird es den Dethleffs Globevan e.Hybrid geben.

Dethleffs, eine der Marken im weit verzweigten Hymer-Universum, zeigt auch auf dem Caravan Salon 2019 eine elektrifizierte Camping-Idee. Nach dem Wohnwagen mit E-Unterstützung steht in diesem Jahr mit dem Globevan e.Hybrid ein Camper Van mit Plug-in-Hybrid-Antrieb auf dem Messestand in Düsseldorf.

50 Kilometer elektrische Reichweite

Basis für den Globevan e.Hybrid ist der Ford Transit Custom. Das Basisfahrzeug kombiniert einen 1.0 Dreizylinder-Turbobenziner mit einem Elektromotor. Die Systemleistung liegt bei 92 kW / 126 PS, das maximale Drehmoment bei 355 Nm. Der Fahrstrom wird in einem 13,6 kWh großen Lithium-Ionen-Akku gespeichert, was für eine elektrische Reichweite von bis zu 50 Kilometern sorgen soll. Auf der Reise kann also im Hybrid- oder Verbrennermodus gefahren werden, auf dem Campingplatz oder bei Städtetrips dann lokal emissionsfrei.

Am Schnelllader benötigt der Transit Plug-in-Hybrid mit 32 Ampere drei Stunden für eine Akkuladung, an der Haushaltssteckdose steht der 5,5 Stunden am Kabel.

Vier Personen können im Globevan e.Hybrid mitfahren, bis zu drei in ihm nächtigen – wovon sich zwei sehr liebhaben sollten. Die schlafen dann im Bett unter dem Aufstelldach, das 190 x 110 Zentimeter groß ist. Durch das Umlegen der Sitzbank entsteht im Erdgeschoss eine 190 x 90 Zentimeter große Schlafstelle. Für Transportaufgaben im Alltag kann die Sitzbank zudem ausgebaut werden.

Die Küchenzeile bietet einen zweiflammigen Gasherd und eine Kompressor-Kühlbox mit 16 Litern Volumen. Hier wird auch der Esstisch verankert. Mit der Sitzbank und den drehbaren Fahrerhaussitzen sollen hier vier Personen speisen können.

Hybrid-Campingbus ab 74.990 Euro

Dethleffs e.Hybrid Globevan Camingbus

Der Globevan e.Hybrid hat sogar schon ein Preisschild. Ab 74.990 Euro kostet der elektrifizierte Camper-Van. Bestellen kann man ihn noch nicht, da Ford den Transit Plug-in-Hybrid noch nicht offiziell verkauft. Dethleffs nimmt aber, da folgt man diversen E-Auto-Bauern, bereits Reservierungen entgegen.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Dethleffs