Honda CR-V e:HEV Sport Line Nur noch als Hybrid

Den Honda CR-V gibt es im Modelljahr 2021 nur noch als Hybrid. Neu ist die Ausstattungslinie Sport Line

Das SUV Honda CR-V ist künftig nur noch als Hybrid im Angebot, der reine Benziner mit 173 oder 193 PS wird nicht mehr angeboten. Die Systemleistung des CR-V Hybrid liegt bei 184 PS. Wie das System im Kleinwagen Honda Jazz kombiniert auch der CR-V die Funktionsweisen eines parallelen und eines seriellen Hybriden.

Neue Ausstattungsdetails

Im Modelljahr 2021 wird der Honda CR-V Hybrid umbenannt, wie der Jazz trägt er jetzt das Kürzel e:HEV am Heck. Silberfarbene Akzente im Innenraum sowie eine leicht geänderte Serienausstattung, unter anderem mit einer induktiven Smartphone-Ladeschale in der Ausstattungsline Executive.

Neu im Programm ist der Honda CR-V Sport Line auf Basis der Linie Elegance. Er wird in Schwarz oder Weiß angeboten. Immer mit dabei sind schwarze Leichtmetallfelgen, dunkle Scheinwerfereinfassungen und schwarze Außenspiegelkappen. Die Chromeinsätze in den Stoßfängern sind abgedunkelt, ebenso die Fenster im Fond. Schwarz sind die Ledersitze, der Dachhimmel und die Klavierlackeinlagen im Armaturenbrett.

Der Honda CR-V e:HEV Sport Line kostet mit Vorderradantrieb ab 38.016,81 Euro, die Version mit Allradantrieb ab 39.966,38 Euro. Der Aufpreis zum CR-V Elegance beträgt 1.754 Euro.

Im Video: Honda CR-V 1.5 VTEC (2019)

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller