Lexus Modelljahr 2020 Mehr Connectivity

Nach Toyota bringt jetzt auch Lexus Apple CarPlay und Android Auto in seine Modelle.



Toyota setzt in seinen Modellen wir dem jüngst überarbeiteten Kompakt-SUV C-HR und bald auch im Camry ein neues Infotainmentsystem ein. Auch die Premiumtochter Lexus profitiert im Modelljahr 2020 von einer aufgewerteten Connectivity. Die Lexus-Modellreihen UX, NX, RX und der ES 300h bekommen ein neues Navigationssystem (MM19) und Smartphone-Integration. Apple CarPlay und Android Auto kann künftig endlich genutzt werden. Zusätzlich steht der Miracast-Standard für die Spiegelung von Inhalten zur Verfügung.

Die Verbesserungen des Navigationssystems betreffen laut Hersteller die Adresseingabe, den Autozoom und das Löschen der Route. Häufig angefahrene Ziele werden jetzt direkt auf dem Startbildschirm angezeigt. Wird das Infotainmentsystem über den Hotspot eines Smartphones mit dem Internet verbunden, lassen sich die Kartendaten automatisch „over the air“ aktualisieren. Oder man nutzt einfach gleich Google Maps oder andere Navigationsprogramme auf dem Smartphone.

Am „Remote Toch“ genannten Bediensystem mit einem Cursor hält Lexus fest, Touchscreen-Monitore ziehen nicht ein. Die Lexus-Baureihen CT, IS, LS, RC und LC erhalten das Update wohl erst später.

Im Video: Der Lexus ES 300h

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller (2), A. Hof (1), B. Conrad (2)