Mercedes-Benz EQC Preise 2021 Elektro-SUV wird billiger

Der Mercedes EQC wurde neu kalkuliert - er liegt jetzt preislich leicht unter dem Audi e-tron.



Mercedes-Benz reduziert den Grundpreis des elektrischen SUV-Modells EQC. Begründet wird dieser Schritt damit, dass man jetzt ein europaweit einheitlich konfiguriertes Basismodell anbieten kann. Ob auch der bislang eher durchwachsene Markterfolg dahintersteckt, bleibt offiziell ungewiss.

Jetzt günstiger als der e-tron

Ab sofort kostet der Mercedes EQC 400 4Matic ab 66.068,80 Euro, bislang lag der Grundpreis bei 71.281 Euro. Damit ist das Elektro-SUV der Schwaben jetzt leicht günstiger als der Mitbewerber Audi e-tron, den es ab 69.100 Euro gibt. Vom Preis des EQC kann noch die Umweltprämie in Höhe von 7.975 Euro (inklusive Mehrwertsteuer auf den Herstelleranteil) abgezogen werden. Beim neuen Basismodell entfallen einige Optionen, darunter auch die Ausstattung AMG Line.

Sie kommt in Form einer zweiten Ausstattungslinie ins Modellprogramm. Mit den entsprechenden Paketen für Exterieur und Interieur inklusive Sportsitzen kostet der Mercedes EQC 400 4Matic AMG Line 73.208,80 Euro. Technisch ändert sich beim Antrieb mit 300 kW (408 PS) maximaler Leistung nichts.

Beide Varianten des Mercedes EQC können auch in einem Abo-Modell über den Zeitraum von 24 Monaten gemietet werden. Kunden können den Vertrag auch schon vor Ablauf dieser Zeit mit einer Frist von drei Monaten kündigen.

Konkurrenz im Video: Audi e-tron Sportback

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller