Polestar 2 Single Motor 30 Kilometer mehr Reichweite

Das Basismodell des Polestar 2 fährt künftig mit 69 kWh-Akku vor. Der Preis steigt leicht.



Polestar bietet ab sofort für das Basismodell Polestar 2 Single Motor Standard Range einen Akku mit leicht vergrößerter Speicherkapazität an. Bis alle Autos mit dem bisher verwendeten 64 kWh-Bauteil abverkauft sind, läuft die neue Version als zusätzliches Angebot gegen Aufpreis. Eine Preiserhöhung mit zeitlicher Ansage also.

Der Preis steigt um 995 Euro

Ab 42.925 Euro kostet der Polestar 2 mit einem um fünf auf 69 kWh größeren Lithium-Ionen-Akku. Diese Steigerung soll, laut WLTP-Norm, die Reichweite um 30 auf 470 Kilometer erhöhen. Das alte Basismodell hat einen Listenpreis von 41.930 Euro. Das Leergwicht des Autos ändert sich mit den zusätzlichen Batteriezellen nicht.

Die Leistung des Elektromotors, der die Vorderräder antreibt, bleibt unverändert. Sie liegt, wie beim Long-Range-Modell, bei 170 kW / 231 PS. Das maximale Drehmoment beträgt 330 Newtonmetern. Diese Werte liegen, wie auch die bei 160 km/h abgeregelte Höchstgeschwindigkeit, auf den Werten des Cupra Born mit 77 kWh großem Akku .

Zum Vergleich: Der kompakte Spanier kostet, vor Abzug der Umweltprämie, in dieser Konfiguration ab 44.300 Euro. Auch die Ladeleistung liegt auf ähnlichem Niveau: 130 kW kann der Polestar 2 am Schnelllader erreichen, 135 kW der Cupra Born.

Im Video: Polestar 2 und Volvo XC40 Recharge

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Bernd Conrad
#}