Porsche 911 Turbo S Exclusive Series 911 Nr. 21

Porsche kredenzt eine teure Sonderserie des 911-Topmodells.

20 verschiedene Modelle führt die Preisliste des Porsche 911 mittlerweile auf. Weil Geschmäcker eben auch im sportlichen Oberhaus verschieden sind und es „den 911“ schon lange nicht mehr gibt. Heck- oder Allradantrieb? Viel Leistung oder noch ein wenig mehr? Oder den Turbo (der immer noch so heißt, obwohl mittlerweile auch die Basismodelle zwangsbeatmet sind)? Natürlich kann man auch den 911 Turbo noch toppen, mit dem 911 Turbo S. Der leistet 580 PS.

Porsche 911 Turbo S Exclusive Series

Auf Basis des Topmodells der Baureihe präsentiert Porsche nun 911 Nummer 21: das auf 500 Exemplare limitierte Sondermodell 911 Turbo S Exclusive Series. Mit ihm wird die Porsche Exclusive Manufaktur aus der Taufe gehoben, wo zukünftig Kleinserien und speziell auf Kundenwünsch gebaute Autos entstehen werden.

Ins Heck packen die Techniker 27 weitere Pferdestärken, womit der 911 Turbo S Exclusive Series jetzt 446 kW / 607 PS leistet. Nullhundert schnalzt er in 2,9 Sekunden weg, der gleiche Wert wie beim 911 Turbo S mit Sport Chrono-Paket. Auch die Höchstgeschwindigkeit bleibt mit 330 km/h gleich und sicherlich schnell genug. Zumal die meisten Sonder-Turbos auf tempolimitierten Straßen an der US-Westküste, in China oder dem Nahen Osten unterwegs sein werden.

Porsche 911 Turbo S Exclusive Series

Darauf zielt auch das Design: Der Porsche 911 Turbo S Exclusive Series kommt im wenig dezenten Goldgelb Metallic. Eine Farbe, die übrigens auch Konzernmutter VW beim bodenständigen Golf in ähnlicher Schattierung anzubieten versucht. Natürlich kann der 911er Kunde aber auch andere Lackierungen wählen. Die dunklen 20-Zoll-Alus tragen Akzente im gleichen Ton, dahinter steckt die Keramikbremsanlage mit schwarzen Bremssätteln.

Die Kofferraumhaube, das Dach, die Einstiegsleisten und die Seitenschweller sind aus leichtem Carbon gefertigt, die Aufpuffanlage mit vier Endrohren aus schwarz lackiertem Edelstahl. Innen schimmern goldgelbe Streifen durch die oberste Lederschicht und am Alcantara-Dachhimmel.

Porsche 911 Turbo S Exclusive Series

259.992 Euro kostet der Porsche 911 Turbo S Exclusive Series, und damit 54.859 Euro mehr als der reguläre Turbo S (205.133 Euro). Wer dann immer noch ausgebefreudig ist: Für 5.474 Euro kann man ein passendes Gepäckset wählen und für 9.950 Euro einen auf das Auto abgestimmten Chronographen.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller