Seat Leon 2020 Preise Das kostet der neue Seat Leon

Als Fünftürer kostet der neue Seat Leon Style ab 25.030 Euro mit 130 PS. Die Basismodelle folgen später.



Mit großer Spannung wird nicht nur von Fans der Marke und potenziellen Kunden der neue Seat Leon erwartet. Nachdem die ebenfalls runderneuerten Konzernbrüder Audi A3 Sportback , VW Golf 8 und Skoda Octavia bereits zum ersten Kennenlernen bereitstanden, wartet auch der Autor dieser Zeilen nach der Sitzprobe auf eine Erfahrung mit dem neuen, kompakten Spanier.

Jetzt sind die Preise für den neuen Seat Leon bekannt. Zum Marktstart gibt es die drei Ausstattungsstufen Style, Xcellence und FR. Die Basisversion Reference kommt mit leichter Zeitverzögerung.

Sitzprobe: Der Leon im Video

Der Seat Leon Style fährt u.a. mit 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, LED-Scheinwerfern, Einzonen-Klimaautomatik, einem Infotainmentsystem mit 8,25 Zoll Bildschirmdiagonale, Front Assist und Spurhalteassistent zu Preisen ab 25.030 Euro vor. Dafür gibt es den 1.5 TSI-Benziner mit 96 kW / 130 PS und manueller Sechsgangschaltung. Andere Motoren sind zum Bestellstart noch nicht im Programm, folgen aber in Kürze.

Der Seat Leon Xcellence kostet mit 130 PS 26.490 Euro, der Aufpreis liegt also bei 1.460 Euro. Dafür kommt im Vergleich zum Style zusätzliche Ausstattung in Form von digitalen Instrumenten (Virtual Cockpit), Dreizonen-Klimaautomatik, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Voll-LED-Rückleuchten (dann auch mit dem durchgehenden Lichtband), Chromleisten an den hinten abgedunkelten Seitenfenstern und silbernen Einlagen im Kühlergrill.

eTSI-Mldhybrid ab 27.310 Euro

Für den Seat Leon Xcellence ist auch die 150 PS starke Leistungsstufe des 1.5 TSI für 27.310 Euro lieferbar. Mit optionalem DSG fährt er als Mildhybrid namens eTSI vor, kostet dann laut Liste mindestens 29.790 Euro – also 2.480 Euro mehr als die handgeschaltete Version ohne 48V-System.
Der Leon Xcellence 2.0 TDI mit 150 PS und DSG kostet 32.220 Euro. Der TDI Evo – Dieselmotor hat die Twindosing genannte Abgasreinigung mit zwei SCR-Katalysatoren.

Der sportlich auftretende Seat Leon FR ist auch in der neuen Generation preisgleich mit dem Xcellence, kostet also mit 130 PS-TDSI ab 26.490 Euro.
Er hat einen schwarzen Rahmen um den Kühlergrill, andere Schürzen an Front und Heck und graue Außenspiegelgehäuse. Die Sitze sind mit einer Stoff-Leder-Kombination bespannt. Wie der XCellence steht der Leon FR auf 17-Zoll-Felgen. 18-Zöller sind in der Aufpreisliste zu finden.

„Pure Rot“ ist die einzige Gratis-Farbe, Uni-Weiß kostet 305 Euro. Metalliclacke kosten 610 Euro, das „Desire Rot“ 920 Euro. Voll-LED-Scheinwerfer mit höherer Lichtausbaute (900 Lumen) kosten 970 Euro Aufpreis. Matrix-LED gibt es für den neuen Leon, im Gegensatz zu den genannten konzerninternen Mitbewerbern, ebenso wenig wie ein Head-up-Display.

Sportstourer kostet 1.300 Euro mehr

Seat Leon 2020 Preise

Der Kombi Seat Leon Sportstourer ist 1.300 Euro teurer als der Fünftürer, kostet als Style mit 130 PS ab 26.330 Euro. Für diese Karosserievariante ist auch schon der 150 PS-TSI mit Handschaltung in Verbindung mit der Style-Ausstattung für 27.150 Euro bestellbar.

Weitere Motoren, darunter der 1.0 TSI-Dreizylinder mit 90 und 110 PS, ein 2.0 TDI mit 115 PS und ein 2.0 TSI-Benziner mit 190 PS, folgen. Auch ein Erdgasmodell (1.5 TGI, 130 PS) sowie ein Plug-in-Hybrid mit 204 PS Systemleistung folgen. Stärkere Motoren wurden bereits für den neuen Cupra Leon angekündigt.

Mit 90 PS dürfte der Seat Leon Reference unter 20.000 Euro kosten. Die Basisversion hat 15-Zoll-Stahlfelgen mit Radkappen, 8,25-Zoll-Display innen, LED-Scheinwerfer und schlüssellosen Zugang mit Motorstart.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}