Skoda Octavia 2020 Bestseller in Neuauflage

UPDATE: Informationen zum neuen Skoda Octavia, kurz vor der Premiere.

UPDATE: Dieser Artikel ist erstmals am 29.10.2019 veröffentlicht worden und bekam jetzt ein Update mit neuen Informationen und Bildern.

Am 11. November 2019 feiert der neue Skoda Octavia seine Weltpremiere. Vorab verraten die Tschechen weitere Details der neuen Modellgeneration, die zuerst als Combi auf den Markt kommt.

Im Format sortiert sich der neue Skoda Octavia weiterhin zwischen Kompakt- und Mittelklasse ein, er wächst nur leicht. In der Länge streckt er sich um 22 Millimeter auf 4,69 Meter, außerdem ist der mit 1,83 Metern 15 Millimeter breiter als der Vorgänger. Der Radstand beträgt 2.868 Millimeter und ist damit unverändert. Verschwenderisch viel Raum im Fond bot der Octavia ja schon bisher.

Neues Zweispeichenlenkrad

Das Kofferraumvolumen des Octavia Combi steigt um 30 auf künftig 640 Liter, die neue Limousine wird 600 Liter Laderaum zur Verfügung stellen. Wie der neue VW Golf wird es auch im Octavia weiter vorne digital. Zwei bis zu zehn Zoll große Displays dominieren das Geschehen, außerdem gibt es erstmals ein vollwertiges Head-up-Display, dass die Informationen direkt auf die Windschutzscheibe spiegelt. Die Skizzen des Cockpits zeigen zudem erstmals offiziell das neue Zweispeichenlenkrad, das in den Octavia einziehen wird.

Vom Golf bekannt ist der Touchslider unterhalb des zentralen Infotainmentmonitors, mit dem zum Beispiel die Lautstärke oder die Klimatemperatur verändert werden kann. Finder reichen auch zur Bedienung des DSG, denn dank Shift-by-Wire genügt auch dem Skoda in Zukunft ein kleiner Bedienknubbel anstelle eines langen Wählhebels. Für mehr Sicherheit sollen ein Ausweichassistent mit Lenkunterstützung im Notfall sowie eine Umfeldüberwachung beim Öffnen der Tür sorgen. Nähert sich ein anderes Auto oder ein Radfahrer, wird der Fahrer gewarnt.

Unter der Motorhaube kommen Motoren mit drei und vier Zylindern zum Einsatz. Der 1.0 TSI mit 81 kW / 110 PS und der 1.5 TSI mit 110 kW / 150 PS kommen in Verbindung mit DSG als Mildhybride mit 48V-Bordnetz. Topmodell diesseits des kommenden RS, der als Benziner den Antrieb vom VW Golf 8 GTI übernimmt, ist der Octavia 2.0 TSI mit 140 kW / 190 PS, der serienmäßig Allradantrieb hat.

Zwei Plug-in-Hybride mit dem Namen Octavia iV kommen, analog zu Golf eHybrid und GTE mit Systemleistungen von 150 kW / 204 PS und 180 kW / 245 PS. Der 2.0 TDI Evo ist von Skoda mit einer Bandbreite von 85 kW / 115 PS bis 147 kW / 200 PS angekündigt. Die stärkste Variante wird wohl in den Octavia RS einziehen. Die Twindosing genannte doppelte Abgasreinigung mit zwei SCR-Katalysatoren kommt auch bei Skoda zum Einsatz. Mit einem speziellen Einfüllstutzen lässt sich AdBlue an LKW-Säulen nachfüllen. Auch ein CNG-Modell mit 96 kW / 130 PS Leistung ist angekündigt.

Skoda Octavia 2020 Fotos

Neben dem Standardfahrwerk wird es die adaptive Dämpferregelung DCC, ein strafferes Sportfahrwerk mit 15 Millimetern Tieferlegung und ein Schlechtwege-Fahrwerk, das um den gleichen Wert höher liegt, geben. Aus dem Skoda Kodiaq bekannt und neu im Octavia ist das optionale Schlafpaket mit größerer Kopfstütze, die das Wegknicken verhindert, und einer Decke. Ein paar Mal Schlafen muss man noch, bevor sich der neue Skoda Octavia ungetarnt zeigt. Weiterhin wird es die Ausstattungslinien Active, Ambition und Style geben. Etwas später folgen der Octavia Scout und der beliebte RS.

Im Video: Das Cockpit des neuen VW Golf

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller