Skoda Octavia RS 2020 Sportlich elektrifiziert

Im März feiert der Skoda Octavia RS, auch als Plug-in-Hybrid, seine Premiere. Jetzt zeigt Skoda erste Skizzen.



UPDATE: Dieser Artikel wurde erstmals am 12. November 2019 veröffentlicht und jetzt mit neuen Bildern vom Hersteller aktualisiert

Mit viel Tamtam ist im November 2019 in Prag der neue Skoda Octavia vorgestellt worden. Im März kommt die Neuauflage des Bestsellers zuerst als Combi und kurze Zeit später als Limousine in den Handel, vorerst mit Motoren zwischen 110 und 200 PS. Im Laufe des Jahres 2020 wird Skoda den neuen Octavia auch als Scout mit höherem Schlechtwegefahrwerk und Offroad-Look anbieten, der besonders in der Kombination mit dem kräftigen 200 PS-TDI und Allradantrieb manche potenzielle SUV-Kunden anlocken dürfte.

Zentrales Element im Programm wird auch in der neuen Generation wieder der sportliche Skoda Octavia RS sein. AUTONOTIZEN zeigt hier in einer Computerillustration das mögliche Design des neuen Sport-Skoda.

Offiziell: Octavia RS als Plug-in-Hybrid

Wie zuvor wird sich auch der kommende Octavia RS technisch beim VW Golf GTI bedienen. Die Leistung des 2.0 TSI-Benziners dürfte leicht steigen, dabei wohl die 250 PS-Marke knacken. In Verbindung mit DSG wird er als Mildhybrid ein 48V-Bordnetz haben. Etwas weiter unten ist Platz für eine neue RS-Spielart. Erstmals wurde jetzt offiziell von Skoda der neue Octavia RS Plug-in-Hybrid bestätigt.

Der aus dem kommenden VW Golf GTE und Cupra Formentor bekannte Plug-in-Hybrid mit 245 PS Systemleistung, die ein 1,4 Liter großer TSI und ein Elektromotor bereitstellen, dürfte auch im RS-Trimm Firmenwagenfahrer ansprechen. Sie profitieren dann von der vergünstigten Besteuerung ihres Dienstautos. Der 200 PS TDI dürfte ebenfalls in den Octavia RS einziehen, der damit wieder den gleichen Motor wie der VW Golf GTD erhält.

Vor allem in der Verbindung mit Allradantrieb wird der Diesel zweifelsohne wieder eine interessante Kombination. Der im Skoda Kodiaq RS eingesetzte Bi-Turbodiesel mit 240 PS hat, Gerüchten zufolge, innerhalb des Volkswagen-Konzerns keine Zukunft.

Skoda Octavia RS 2020 Bilder

Innen soll es laut Skoda für den Octavia RS optional auch Ergonomie-Sitze mit einem AGR-Gütesiegel (Aktion Gesunder Rücken) geben, die mit Alcantara bespannt werden. Die Sportsitze werden einen atmungsaktiven Stoff haben. Mit neuem Head-up-Display, erweiterter Sprachassistentin „Laura“ und digitalem Cockpit samt großer Displays wird auch der Octavia RS modern auftreten.

Weltpremiere für den neuen Octavia RS wird auf dem Genfer Salon im März gefeiert.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Tobias Büttner (1), Hersteller (8)
#}