Subaru Levorg Prototype STI Sport Sportlicher Allrad-Kombi

Auf dem Tokyo Auto Salon kündigt Subaru einen sportlichen Levorg STI an.

Bei uns ein Nischenmodell, in Japan durchaus eine große Nummer: Der Subaru Levorg. Als auf der Tokyo Motor Show im Oktober 2019 der seriennahe Prototyp des Nachfolgers gezeigt wurde, war das Interesse auf der Messe groß. Zum Tokyo Auto Salon, bei dem das Hauptaugenmerk auf sportlichen Modellen und Tuning-Autos liegt, bringt Subaru den Levorg abermals mit. Hier feiert der Levorg Prototype STI Sport seine Premiere.

Als sportlicher Kombi hat der Subaru Levorg in Japan Tradition. Im Gegensatz zu Europa, wo es bisher einen 1,6 Liter-Turbo und neuerdings den bekannten 2,0 Liter-Sauger mit 150 PS gibt, trat der Vorgänger auf dem Heimatmarkt auch mit dem 300 PS-Boxer aus dem WRX STI an. Beide Modelle teilen sich die Plattform.

Adaptive Dämpfer im Levorg

Außer den Bildern des Exterieurs und ein paar Happen bleibt Subaru zum Levorg Prototype STI Sport noch schmallippig. Leistungsdaten? Ebenso wenig verfügbar wie im Oktober zum „normalen“ Prototypen. Dort erfuhr man aber, dass ein neuer Boxermotor mit Turbolader kommen wird. Immerhin wird verraten, dass der kommende Levorg STI Sport als erster Subaru mit adaptiven Dämpfern ausgestattet sein wird. Ein Fahrmodusschalter wird auch die Fahrwerksabstimmung beeinflussen. Subaru kündigt hierfür ein „Drive Mode Select“-System an, das sich auch auf die Lenkung auswirkt.

Der Subaru Levorg ist in Deutschland nur eine Randerscheinung. Im Zeitraum Januar bis November 2019 wurden gerade einmal 220 Exemplare des Kombis bei uns neu zugelassen. Darunter dürften auch Vorführwagen nach der Umstellung auf den Saugmotor zu finden sein.

Ob und wann der neue Subaru Levorg auch in Deutschland angeboten wird, ist noch nicht bekannt. 2020 führt die Marke bei uns endlich den neuen Forester ein, gefolgt von den Hybrid-Versionen von XV und Impreza. Dann folgt der in den USA bereits vorgestellte Nachfolger des Outback .

Im Video: Der Subaru Levorg 2.0i (2019)

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller (2), Bernd Conrad (3)