Volvo V60 Cross Country 2019 Outdoormode für den Kombi

Volvo bringt auch den V60 als Cross Country. Erste Informationen und Bilder.

Ein gutes Rezept schmeckt natürlich auch, wenn die Portion ein wenig kleiner ausfällt. Das denkt sich zumindest Volvo und bringt auch den Mittelklassekombi V60 als Cross Country.

Die Zutaten entsprechen dabei dem größeren Bruder Volvo V90 Cross Country : Die Karosserie wird im Gegensatz zum Volvo V60 um 7,5 Zentimeter höhergelegt, Radläufe und Stoßfänger sind mit Kunststoffteilen rustikaler geformt und natürlich kommt der V60 Cross Country serienmäßig mit Allradantrieb zum Kunden.

Die vier angetriebenen Räder lassen sich im Volvo V60 Cross Country mit dem 250 PS starken T5-Benziner oder mit dem D4-Diesel mit 190 PS kombinieren. Beide Motoren gibt es im regulären Volvo V60 nur mit Vorderradantrieb. Ein Achtstufen-Automatikgetriebe wird zur Serienausstattung gehören.

Preise für den V60 Cross Country nennt Volvo noch nicht. Man kann sich aber am, wie alle Volvo-Modelle, auf der gleichen Basis aufbauenden SUV XC60 orientieren. Hier kostet der Allradantrieb jeweils 2.350 Euro Aufpreis. Ein Volvo V60 AWD ohne Cross-Country-Verkleidung würde also 47.850 Euro kosten (Benziner und Diesel kosten je 45.500 Euro).

Beim V90 kostet der Cross Country, mit anderen Ausstattungsversionen verschleiert, ungefähr 2.000 Euro mehr als das Allradmodell ohne Planken. Ein Volvo V60 Cross Country dürfte also knapp unter 50.000 Euro kosten und damit auf dem Niveau des XC60 liegen. Die Qual der Wahl hat am Ende also der Kunde.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller