Citroën C5 X 2021 Comeback in der Mittelklasse

Mit dem Citroën C5 X feiert die französische Marke ihre Rückkehr im Segment der Reiseautos.



Fans großer Citroëns wurden von den Franzosen auf eine harte Probe gestellt. Ende 2012 lief der letzte Citroën C6 vom Band. Das Mittelklassemodell C5 wurde, als Limousine und Kombi, bis 2017 angeboten. Mit ihm wurde auch die hydropneumatische Federung beerdigt.

Jetzt wagt sich die Marke Citroën zurück ins Segment der Mittelklasse. Und mit dem Hang zur gesunden Portion Extravaganz, der spätestens mit dem aktuellen C4 wiedergefunden wurde, geht der neue große Citroën einen eigenen Weg.

Limousine-Kombi-Crossover

Wer eine klassische Limousine sucht, soll künftig den DS 9 der Premium-Schwestermarke DS Automobiles suchen. Auf der gleichen Plattform, EMP2 genannt, startet wohl Ende 2021 / Anfang 2022 der neue Citroën C5 X. Der Zusatzbuchstabe deutet an, wohin die Reise geht. Ja, der Franzose ist ein Crossover. Nein, das muss nicht immer SUV heißen. Außerdem parkt ja der Citroën C5 Aircross in den Schauräumen der Händler.

Vielmehr will der Citroën C5 X die Eigenschaften einer Limousine und eines Kombis vereinen, kann sich aber trendbewusst auch eine höhere Bodenfreiheit nicht verkneifen. Auch damit folgt der dem kompakten C4 .

Die ersten Fotos zeigen ein selbstbewusst gestaltetes Auto. Die Frontpartie mit den tief liegenden Scheinwerfern und den Chromleisten als Fortsetzung des Doppelwinkel-Logos entsprechend dem aktuellen Markengesicht. Die 4,81 Meter lange Karosserie mit einem langen hinteren Überhang endet in einem Fließheck mit großer Kofferraumklappe. Ein großer Spoiler beschreibt das untere Ende der Heckscheibe. Sie ist, im Gegensatz zum C4, nicht zweigeteilt.

545 Liter Kofferraum

Citroen C5 X 2021 Fotos

Die Abmessungen des neuen Citroën C5 X im Überblick:

Länge: 4.805 mm
Breite: 1.865 mm
Höhe: 1.485 mm
Radstand: 2.785 mm
Kofferraumvolumen: 545 Liter, bei umgeklappten Rücksitzlehnen 1.640 Liter

Cockpit im Stil des C4

Citroen C5 X 2021 Fotos

Das Cockpit zeigt parallelen zur Architektur im Innenraum des C4. Die Infotainmentfunktionen werden auf einem 12 Zoll großen Touchscreen dargestellt. Apple CarPlay und Android Auto können ohne Kabelverbindung zum Smartphone genutzt werden. Dennoch sollen vier USB-C-Anschlüsse zur Verfügung stehen. Außerdem kann man ein Smartphone induktiv laden. Ein neues Head-up-Display spiegelt die Informationen direkt auf die Windschutzscheibe.

Die Inhalte des Home-Bildschirms lassen sich je nach Wunsch konfigurieren. Eine Onlineanbindung soll Updates „over the air“ erlauben und zudem auch die Sprachsteuerung unterstützen. Wie das Exterieur folgt auch die Cockpitgestaltung dem Weg, den die Studie Citroën CXperience im Jahr 2016 vorgegeben hat.

Hybrid mit aktiven Dämpfern

Citroen C5 X 2021 Fotos

Auch das Thema Fahrkomfort will Citroën beim C5 X mit Inhalten stärken. Die „Advanced Comfort“-Sitze mit weicher Polsterung sollen, in Verbindung mit der „Advanced Comfort“-Federung mit hydraulischen Anschlägen auch im neuen Topmodell für bequemes Reisen sorgen. In der Plug-in-Hybrid-Version fährt der Citroën C5 X zudem mit einem aktiven Fahrwerk vor. Drei einstellbare Fahrmodi sollen die Dämpfercharakteristik beeinflussen.

Der Citroën C5 X Plug-in Hybrid nutzt einen aus anderen Stellantis-Modellen, darunter auch der C5 Aircross Hybrid, bekannten Antriebsstrang. Ein 1,6 Liter großer Vierzylinder-Benziner mit 180 PS und ein Elektromotor mit maximal 81 kW (110 PS) sorgen für eine Systemleistung von 165 kW / 225 PS. Der Strom aus der 11,9 kWh großen Lithium-Ionen-Batterie soll für eine elektrische Reichweite von 50 Kilometern sorgen. Geschwindigkeiten bis 135 km/h sind ohne Zutun des Verbrenners möglich.

Neben dem Plug-in Hybriden soll es auch noch eine reine Benziner-Variante geben. Welcher Motor aus dem Konzernregal hier genutzt wird, verraten die Franzosen noch nicht. Ob später auch eine reine Elektroversion nachgeschoben wird? Möglich, aber ungewiss.

Preise für den Citroën C5 X werden noch nicht verraten. Der Plug-in Hybrid dürfte bei knapp über 40.000 Euro liegen, der Benziner je nach Motorisierung deutlich darunter. Wenn der große Franzose auf den Markt kommt, wird er nicht der einzige Exzentriker in der Mittelklasse sein. Ford plant als Nachfolger es zuletzt glücklosen Mondeo ein ähnliches Crossover-Modell.

Im Video: Citroën C4 vs. ë-C4

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller