Citroën ë-C4 Elektroauto 2020 Premiere am 30. Juni

Das elektrische Kompaktmodell Citroën ë-C4 feiert Ende Juni Premiere.



Im Jahr 2018 hat sich die französische Marke Citroën aus der Kompaktklasse verabschiedet, die Produktion des C4 lief aus. Seitdem soll es der C4 Cactus regeln und Kunden ansprechen, die ein Crossovermodell mit kompakten Abmessungen wünschen.

Technik aus dem Konzernregal

Citroen e-C4

Ein Nachfolger für den C4 ist aber in Arbeit, das ist kein Geheimnis. Jetzt hat Citroën auf Twitter für 30. Juni 2020 die Weltpremiere des ë-C4 angekündigt. Ob die neue Generation nur als Elektroauto kommt oder die E-Version ein Vorbote für die Modellfamilie ist, bleibt unklar.

Der Citroën ë-C4 dürfte auf der CMP-Plattform (Common Modular Platform) des PSA-Konzerns basieren. Die Schwestermarken haben hierauf bereits Elektroautos wie den DS3 Crossback E-Tense , den Opel Corsa-e und den Peugeot e-208 realisiert.

Ende Juni wird es mehr Informationen zum neuen Elektro-Citroën geben.

Im Video: DS3 Crossback E-Tense

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}